RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_zum_Kulturpalast_Dresden_5034265.html

19.04.2017

Multi Kulti

Ausstellung zum Kulturpalast Dresden


Kultstatus hat er längst – der Kulturpalast von Wolfgang Hänsch in Dresden. Als Stellvertreter für das drohende Verschwinden des architektonischen Erbes der DDR, wurde seit der Wende heftig um den Erhalt des sozialistischen Solitärs im Zentrum der Stadt gekämpft. Mit ebenfalls nicht unumstrittenen Erfolg: Der Umbau durch gmp •  von Gerkan Marg und Partner eröffnet am 28. April 2017 – und mit ihm eine Ausstellung, die dem Kulti, wie er im Volksmund genannt wird, damals wie heute Tribut zollt.

Das Dresdner Stadmuseum zeigt anhand neuer und historischer Architekturmodelle, Zeichnungen, Fotografien, Filme, Gemälde und Kostüme die verschiedenen Facetten in der bewegten Planungs- und Nutzungsgeschichte des Hauses, das für sein  Kippparkett berühmt wurde: Von gigantischen Turmhausplänen über sozialistischen Neoklassizismus hin zur Nachkriegsmoderne; zwischen SED-Delegiertenkonferenzen, Pioniertreffen, Schlagerfestivals, Theater und politischen Demonstrationen.

Zur Eröffnung wird neben den Begrüßungs- und Einführungsworten der Museumsdirektorin Erika Eschenbach und Kuratorin Claudia Quiring auch Bruno Flierl über „Das Kulturhaus in der DDR“ referieren. Im Anschluss gibt es dann Beethoven und Dvorák vom Philharmonischen Streichtrio Dresden.

Ausstellung:
Der Kulturpalast Dresden – Architektur als Auftrag
Eröffnung:
Freitag, 21. April 2017, 19 Uhr
Öffnungszeiten:
22. April bis 17. September 2017, Di-So 10-18 Uhr, Fr 10-19 Uhr
Ort:
Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße), 01067 Dresden


Zum Thema:

www.stadtmuseum-dresden.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren



Kulturpalast Dresden 1988

Kulturpalast Dresden 1988

Kinderrevue „Brückenmännchen“ im Kulturpalast Dresden, 1984

Kinderrevue „Brückenmännchen“ im Kulturpalast Dresden, 1984


Alle Meldungen

<

19.04.2017

Kengo Kuma stapelt hoch

Pläne für Privatmuseum in Zentralanatolien

18.04.2017

Reetdach skulptural

Informationszentrum in Dänemark von Dorte Mandrup

>
BauNetz Themenpaket
Le Nouveau Lyon
Rechtsprechung
HOAI gekippt
Baunetz Architekten
Barkow Leibinger