RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_zu_Ludwig_Leo_in_Leipzig_7658882.html

23.06.2021

Vom Umlauftank bis zur Laborschule

Ausstellung zu Ludwig Leo in Leipzig


Im Herbst letzten Jahres wurde die Ausstellung „Architektur als Experiment“ über den Umlauftank 2 (1967–74) in Berlin eröffnet – und direkt anschließend in der Halle 9 der Techne Sphere in Leipzig aufgebaut. Dort harrte sie über ein halbes Jahr ungesehen aus. Am morgigen Donnerstag, 24. Juni 2021 kann sie nun endlich eröffnen.

Anlass der Ausstellung ist die denkmalgerechte Instandsetzung des spektakulären rosa-blauen Umlauftanks 2 (kurz: UT2) von Architekt Ludwig Leo und Wasserbauingenieur Christian Boës auf der Berliner Schleuseninsel, die im Herbst 2017  ihren Abschluss fand. Initiiert und durchgeführt wurde das Sanierungsprojekt von der Ludwigsburger Wüstenrot Stiftung, verantwortliche Architekten waren die Büros HG Merz und adb Ewerien und Obermann (beide Berlin). Eine bei Spector Books erschienene Publikation dokumentiert das ungewöhnliche Sanierungsprojekt.

Leipzig ist die zweite Station der Ausstellung, die vom Berliner Büro BARarchitekten und BauNetz-Redakteur Gregor Harbusch kuratiert wurde. Die Leipziger Ausstellung unterscheidet sich in Konzeption und Untertitel von der ursprünglichen Ausstellung in Berlin. Unter dem Titel „Architektur als Experiment. Ludwig Leo (1924–2012)“ zeigt sie mehr als nur den UT2. Die Kurator*innen integrierten ihre ältere Ausstellung „Ludwig Leo Ausschnitt“, die in den Jahren 2013–15 in Berlin, Stuttgart und London zu sehen war. Diese wirft anhand zweier Berliner Bauten (Sporthalle Charlottenburg, DLRG-Zentrale) und zweier experimenteller Schulbauprojekte (Landschulheim am Solling in Holzminden, Laborschule Bielefeld) einen genauen Blick auf Leos konzeptionelle Arbeitsweise und fragt nach deren Relevanz für ein engagiertes Entwerfen heute.

Einen wichtigen Teil der Leipziger Ausstellung bildet der 45-minütige Animationsfilm „Ludwig Leo Werkfilm“, der sieben Projekte Leos aus den Jahren 1956–73 anhand von montiertem und digital in Bewegung gebrachten Archivmaterial aus dem Baukunstarchiv der Akademie der Künste in Berlin zeigt. Im Zentrum stehen Leos vielschichtige Zeichnungen aus den 1960er Jahren.

Eröffnung: Donnerstag, 24. Juni 2021, 18 Uhr
Ausstellung: 25. Juni bis 15. August 2021
Ort: Halle 9 / Techne Sphere Leipzig, Niemeyerstraße 2-5, 04179 Leipzig


Aktuelle Öffnungszeiten und Hygieneauflagen findet man auf www.technesphere.de/halle-9.


Zum Thema:

Weitere Informationen zur Ausstellung und zu Ludwig Leo auf www.ludwigleo.tumblr.com. Der privat betriebene Ausstellungsraum Halle 9 gehört zur Kirow Ardelt GmbH, deren Geschäftsführer Ludwig Koehne auch Auftraggeber der im letzten Jahr eröffneten Niemeyer-Sphere gegenüber der Halle 9 ist.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

hg merz


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren

Blick von Osten auf die Beruhigungsstrecke und die Abluftstutzen über dem Maschinenhaus des Umlauftanks 2. Foto: Gerhard Ullmann, 1991

Blick von Osten auf die Beruhigungsstrecke und die Abluftstutzen über dem Maschinenhaus des Umlauftanks 2. Foto: Gerhard Ullmann, 1991

Still aus Ludwig Leo Werkfilm: Idealschnitt aus dem Vorentwurf für die Laborschule Bielefeld, überlagert mit haustechnischen Konzeptzeichnungen, 1971

Still aus Ludwig Leo Werkfilm: Idealschnitt aus dem Vorentwurf für die Laborschule Bielefeld, überlagert mit haustechnischen Konzeptzeichnungen, 1971

Blick in die Ausstellung in der Halle 9 in Leipzig

Blick in die Ausstellung in der Halle 9 in Leipzig

Bildergalerie ansehen: 18 Bilder

Alle Meldungen

<

23.06.2021

Großstruktur gegen leeres Zentrum

Mixed-Use Gebäude von FRPO Rodriguez + Oriol in Toluca

23.06.2021

In neuen Arbeitswelten

Ausstellung in Berlin

>
BauNetzwoche
Low Tech-Architektur
BauNetz Wissen
Im subtropischen Klima
Baunetz Architekten
atelier ww
baunetz interior|design
Ausgezeichnete Designleistungen
BauNetz Maps
Architektur entdecken
vgwort
22095824