RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_zeigt_Ergebnisse_des_7._Bauforums_in_Hamburg_7099441.html

14.01.2020

Wie weiter mit den Magistralen?

Ausstellung zeigt Ergebnisse des 7. Bauforums in Hamburg


Zum siebten Mal fand im August 2019 das Bauforum in Hamburg statt – eine interdisziplinäre Planungs- und Ideenwerkstatt, die sich der Hamburger Stadtentwicklung anhand von Entwürfen, Skizzen, Modellen und Präsentationen widmet. Im Zentrum stand der Umgang mit den Magistralen, den Hauptverkehrsadern der Stadt. Die Ergebnisse des Bauforums präsentiert nun eine Ausstellung unter dem Titel „Meilenweise Möglichkeiten“. Am Donnerstag, 16. Januar wird sie im designXport eröffnet.

Im Eröffnungsprogramm blicken Beteiligte und Gäste auf das mit 200 Expert*innen und 8.000 Besuchern größte Bauforum der Hamburger Geschichte. Unter anderem sprechen die Hamburger Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Dorothee Stapelfeldt, die Inhaber Hamburger Büros und Vertreter der Bezirksverwaltung. Im Anschluss werfen der Oberbaudirektor der Hansestadt Franz-Josef Höing, die Münchner Stadtbaurätin Elisabeth Merk und die Präsidentin der Architektenkammer Hamburg Karin Loosen Perspektiven auf die nächsten Entwicklungsschritte entlang der Magistralen, bevor alle gemeinsam diskutieren.

Eröffnung: 
Donnerstag, 16. Januar ,19 Uhr
Ausstellung:
Freitag 17. Januar bis Mittwoch, 22. Januar
Ort:
designXport, Hongkongstraße 8, 20457 Hamburg


Zum Thema:

www.hamburg.de/bauforum


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Ein öffentlicher Stadtraum als verbindendes Element. Team 2A bestand aus Vertretern der Büros COBE, Bolles+Wilson, LRW Architekten und Stadtplaner und asdfg Architekten.

Ein öffentlicher Stadtraum als verbindendes Element. Team 2A bestand aus Vertretern der Büros COBE, Bolles+Wilson, LRW Architekten und Stadtplaner und asdfg Architekten.

Team 4A während der Endpräsentation

Team 4A während der Endpräsentation

Visualisierung des menschenfreundlichen Stadtraums. Team 2B bestand aus Vertretern der Büros von 51N4E, blauraum, Kawahare Krause Architects und Argus Stadt und Verkehr.

Visualisierung des menschenfreundlichen Stadtraums. Team 2B bestand aus Vertretern der Büros von 51N4E, blauraum, Kawahare Krause Architects und Argus Stadt und Verkehr.

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

14.01.2020

Siedlung für Menschen und Tiere

Henning Larsen planen in Kopenhagen

13.01.2020

Raumschiff aus den Niederlanden

Schul- und Sportgebäude in Brighton von OMA

>
Baunetz Architekten
Atelier Brückner
BauNetz Wissen
Weiß gestrichelt
baunetz interior|design
Portugiesisches Dorfhotel
BauNetz Themenpaket
Neues aus München
Campus Masters
Jetzt abstimmen