RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_im_Vitra_Schaudepot_7150130.html

28.02.2020

Gae Aulentis kreatives Universum

Ausstellung im Vitra Schaudepot


Mehr als 700 Projekte verwirklichte die italienische Architektin und Designerin Gae Aulenti – und ist dennoch nur den echten Kennern bekannt. Mit der Ausstellung „Gae Aulenti. Ein Kreatives Universum“, die am Freitag, 28. Februar 2020 eröffnet, möchte das Vitra Design Museum ihr „facettenreiche Schaffen“ der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

In den 1960er Jahren gestaltete Gae Aulenti Möbel der Reihe „Locus Solus“ oder die Leuchten „Pipistrello“ und „King Sun“ und hatte somit Anteil an Italiens Ruf als Designland. Mit ihrem Umbau des ehemaligen Pariser Bahnhofs in das Musée d’Orsay erlangte sie internationale Anerkennung in der Architekturwelt. Die Kuratorin der Ausstellung Tanja Cunz zeigt nun eine Auswahl an rund 35 Objekten aus ihrer gesamten Schaffenszeit, die neben Produkten und Architektur unter anderem auch Bühnenbilder und Kostüme umfasst. Begleitet werden diese von Fotografien, Skizzen und Zeichnungen, sowie von einer Dia-Show, einem Dokumentarfilm und Interview.

Am Abend der Eröffnung leitet die Enkeltochter von Gae Aulenti und Direktorin des gleichnamigen Archivs, Nina Artioli, mit einem Vortrag über den Mythos des Italienischen Design in die Ausstellung ein.

Eröffnung: Freitag, 28. Februar 2020, 18.30 Uhr
Ausstellung: 29. Februar bis 11. Oktober 2020
Ort: Vitra Schaudepot, Charles-Eames-Straße 2, 79576 Weil am Rhein


Zum Thema:

www.design-museum.de
Interview mit Gae Aulenti von 2010 bei unseren Kolleg*innen von DEAR


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Gae Aulenti, 1989

Gae Aulenti, 1989

Gae Aulenti/Candle, Rimorchiatore, 1967

Gae Aulenti/Candle, Rimorchiatore, 1967

Bildergalerie ansehen: 17 Bilder

Alle Meldungen

<

28.02.2020

Es rappelt in der Kiste

Interieur für Berliner Start-up von NAICE

27.02.2020

Kalifornische Moderne

BAUNETZWOCHE#552

>