RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Asymptote_bauen_Milliardenprojekt_in_Malaysia_29148.html

28.11.2007

Mehr Touristen, weniger Piraten

Asymptote bauen Milliardenprojekt in Malaysia


Die Straße von Malacca in Malaysia ist hierzulande wohl eher ein Synonym für Piraten denn für Weltklasse-Architektur. Dennoch will die malaysische Regierung nun etwas für die Entwicklung der Region tun und Investoren und reiche Touristen an die Küsten der alten Gewürzroute locken.

Eines dieser ehrgeizigen Projekte soll bald in der Hafenstadt Penang entstehen. Die Stadtregierung beauftragte jüngst das amerikanische Büro Asymptote Architecture unter Hani Rashid mit der Planung für ein 7-Milliarden-Dollar-Projekt. Der Masterplan des französischen Büros Atelier Seraji, auf dem der neue Mischnutzungskomplex mit Namen Penang Global City Center (PGCC) entstehen soll, umfasst eine Fläche von 256 Hektar.

Bestimmend für den Entwurf von Lise Anne Couture und Hani Rashid sind zwei sich windende, 60-geschossige Türme mit Stahl-Glasfassaden, die von einem bühnenartigen Sockelbau aufragen. In den Türmen sollen Luxus-Wohnungen und Fünf-Sterne-Hotels untergebracht werden. Der Sockelbau soll als öffentliche „Plaza“ jede Menge Läden, ein Zentrum für Darstellende Künste und ein Konferenzzentrum beinhalten.

Die Architekten erläutern diffus, dass die Befensterung der Türme sich auf das chinesische, indische und arabische Erbe Penangs bezieht. So seien die Türme „als Bezugnahmen auf asiatische mythische Symbole und islamische Minarette zu verstehen“, behauptet Rashid.
Und CO2-neutral soll das PGCC natürlich auch sein, wofür Windturbinen und eine Dünnfilm-Photovoltaikfassade sorgen sollen.

Penangs Stadtregierung rechnet für 2008 mit dem Baubeginn und 2012 mit der Fertigstellung. Der Masterplan wird aber derzeit noch sehr kritisiert, weil preiswerte Wohnungen gar nicht, nicht einmal teilweise, vorgesehen sind.

Vielleicht wird man mit einem so wenig sozial verträglichen Projekt am Ende nicht nur superreiche Touristen, sondern auch die Piraten wieder nach Penang locken – und so am Ende für mehr Ruhe in der Straße von Malacca sorgen.


Kommentare:
Kommentare (18) lesen / Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

29.11.2007

Ensemble von großer Kraft

Spatenstich für Museumserweiterung von Kulka in Düren

28.11.2007

Architektur und Alltag

Diskussion zur Wiedereröffnung des Künstlerhauses Stuttgart

>
Baunetz Architekten
querkraft architekten
BauNetz Wissen
Pilotprojekt
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast