RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Assemble_gewinnen_Turner_Prize_4641181.html

08.12.2015

Sieg des Kollektivs

Assemble gewinnen Turner Prize


Sonic Youth Sängerin Kim Gordon überreichte gestern Abend einer Londoner Gruppe aus 18 jungen Architekten, Designern und Künstlern den wichtigsten Preis für zeitgenössische Kunst. Der Turner Prize 2015 geht an Assemble (London) für ihr Projekt „Granby Four Streets“ im Liverpooler Arbeiterviertel Toxteth.

Die Tate Britain vergibt den mit 25.000 Pfund (umgerechnet 34.800 Euro) dotierten Preis jährlich an Künstler unter 50 Jahren, die aus Großbritannien stammen beziehungsweise dort arbeiten, und im vorangegangenen Jahr durch eine herausragende Ausstellung oder andere Präsentation ihrer Arbeit aufgefallen sind.

Die Preisverleihung im Glasgower Tramway, ein Veranstaltungsort für zeitgenössische bildende und darstellende Kunst, war in vielerlei Hinsicht überraschend. Zum ersten Mal wurde ein Kollektiv geehrt, und zudem ein Kollektiv, das nach eigenen Angaben noch nie etwas ausgestellt hat. Während die anderen Nominierten – die Londoner Künstlerin Bonnie Camplin mit ihrer Arbeit „The Military Industrial Complex“, die gebürtige Kanadierin Janice Kerbel mit ihrer Performance „DOUG“ und die ursprünglich aus Deutschland stammende Künstlerin Nicole Wermers mit ihrer Arbeit „Infrastruktur“ – ihre Ausstellungen reproduzieren konnten, mussten Assemble ein eigenes Format für die Präsentation ihrer Arbeit im Tramway konzipieren.

Denn ihre Arbeit ist nicht autonom. Sie ist an einen Ort gekoppelt und hat direkten Einfluss auf die Alltagsrealität einer bestimmten Gruppe von Menschen, die als Co-Autoren unweigerlich Mitpreisträger sind. Die Grenzen zwischen Kunst, Design und Architektur werden hier fließend. Assemble arbeiten an den Schnittstellen. Ihr Name (zu Deutsch: Zusammenbauen, Versammeln, Ansammeln) steht für eine Rekonfiguration vorhandener Mittel im Rahmen einer mehr oder weniger gleichberechtigten Beteiligung von verschiedenen Akteuren. In der Liverpooler Granby Street unterstützten Assemble die Bewohner im Kampf gegen den Abriss ihrer verfallenden Häuser und involvierten sie in den Sanierungsprozess des Viertels. (df)

Die Ausstellung aller nominierten Arbeiten ist noch bis zum 17. Januar 2016 im Kunstzentrum Tramway in Glasgow zu sehen.


Video:




Zum Thema:

www.tate.org.uk
www.tramway.org


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

08.12.2015

In die Tiefe des Blocks

Mensa von Harris Kurrle in Ludwigsburg

08.12.2015

Bravoure im belgischen Pavillon

Kuratorenteam de vylder vinck taillieu, DOORZON und Filip Dujardin

>
BauNetz Wissen
Betonwelle
Baunetz Architekten
FLOSUNDK
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Luftraum hinter Glas