RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Arc-Award_2016_in_Zuerich_verliehen_4897807.html

28.10.2016

Schweizer Gütezeichen

Arc-Award 2016 in Zürich verliehen


Ein schönes Jubiläum, so ein 5. Geburtstag: Man gilt einerseits noch immer als jung und innovativ, man hat andererseits aber auch schon bewiesen, dass man es kann. Seit der ersten Vergabe des Arc-Awards hat sich die Auszeichnung längst zu einer Art Gütezeichen der Schweizer Architektur entwickelt, wie die Auslober nun mit Stolz verkünden können. Zum Aspekt der Innovation gehört dabei, dass im Rahmen der Awards nun erstmalig in der Schweiz auch ein BIM-Preis vergeben wurde. Gestern Abend fand in Zürich vor über 600 Gästen die Preisverleihung statt.

Die Jury unter Vorsitz von Sacha Menz hatte dabei insbesondere in der Kategorie „Wohnbauten“ viel zu tun – insgesamt 129 Beiträge wurden hier eingereicht. Bei den „Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe“ waren es 84 Projekte und 69 Projekte bei den Studenten in der Kategorie „Next Generation“. Etwas übersichtlicher fiel mit 14 Projekten nur die Kategorie „Der erste Bau“ aus, doch in dieser Zahl dürften sich auch die Herausforderungen spiegeln, vor denen viele junge Büros am Anfang ihrer Karriere stehen. Die Auszeichnungen im Überblick:


  • Der erste Bau Gold: Haus in Riehen von Reuter Raeber

  • Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe Gold: Jazz Campus von Buol + Zünd

  • Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe Silber: Magazzino und Atelier Miriam Cahn von Ruinelli Associati Architetti

  • Wohnbauten Gold: Wohnüberbauung Brüggliäcker von BS + EMI Architektenpartner

  • Wohnbauten Silber: Neubau Wohnungen Sempacherstrasse in Basel von Miller & Maranta

  • Next Generation Gold: Sportzentrum von Giancarlo Ceriani

  • Next Generation Anerkennung: Sportclub Josef von Lucas Bucher

  • Next Generation Anerkennung: Archipel von Muriz Djurdjevic / Thomas Paturet

  • Sonderpreis der Jury Gold: Rekompositionen in Sceru und Giumello von Martino Pedrozzi

  • BIM Mensch / Kollaboration Gold: Durch die BIM-Brille von 3-Plan Haustechnik

  • BIM Mensch / Kollaboration Gold: Vom lonely little BIM zum social big BIM von Philipp Wieting, Werknetz Architektur

  • BIM Innovation / Performance Gold: Swiss FEL von Itten+Brechbühl

Sämtliche Nominierten des Arc-Awards 2016 können noch bis zum 30. Oktober 2016 in der Werkschau architektur0.16 in den Maag Hallen begutachtet werden. Außerdem würdigt eine Sonderausgabe der Zeitschrift „Viso“ die Sieger und Nominierten des Wettbewerbs.


Zum Thema:

www.arc-award.ch


Kommentare:
Meldung kommentieren

Wohnbauten Gold: Brüggliäcker von BS + EMI Architektenpartner, Foto: Roland Bernath

Wohnbauten Gold: Brüggliäcker von BS + EMI Architektenpartner, Foto: Roland Bernath

Der erste Bau Gold: Haus in Riehen von Reuter Raeber, Foto: Eik Frenzel

Der erste Bau Gold: Haus in Riehen von Reuter Raeber, Foto: Eik Frenzel

Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe Gold: Jazz Campus von Buol + Zünd, Foto: Georg Aerni

Öffentliche Bauten, Industrie und Gewerbe Gold: Jazz Campus von Buol + Zünd, Foto: Georg Aerni

BIM Mensch / Kollaboration Gold: „Vom lonely little BIM zum social big BIM“ von Philipp Wieting, Werknetz Architektur

BIM Mensch / Kollaboration Gold: „Vom lonely little BIM zum social big BIM“ von Philipp Wieting, Werknetz Architektur

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

28.10.2016

Ziegel hinter Glas

Dorfschule in Südchina

27.10.2016

Robotic Freedom: Gramazio Kohler

BAUNETZWOCHE#470

>
Baunetz Architekten
archis Architekten + Ingenieure
BauNetz Wissen
Fassade als Topografie
baunetz interior|design
Zeitreise in Athen
BauNetzwoche
Zwei Fotografinnen
BauNetz Maps
Architektur entdecken