RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Apartmenthaus_von_OOS_in_Andermatt_7939048.html

28.06.2022

Luxus auf kleinstem Raum

Apartmenthaus von OOS in Andermatt


In Anbetracht der Krisen und Herausforderungen, die es gegenwärtig zu meistern gilt, stellt sich immer wieder die Frage: Wie klein können wir wohnen? Die Debatte befördert auch Micro-Living-Konzepte, die sich mittlerweile zum Lifestyle und zu einem für Bauherr*innen lukrativen Geschäftsfeld entwickelt haben. Ein Beispiel dafür zeigt das vom Zürcher Büro OOS entworfene Apartmenthaus Frame in Andermatt.

Andermatt oder besser das Feriendorf Andermatt Reuss im Ursental in den Schweizer Alpen ist seit 2009 das Projekt des ägyptischen Milliardärs Samih Sawiris, der den Ort wieder auf die touristische Landkarte bringen will. Als Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG (ASA), der Bauherrin von Frame, steckt er also auch hinter dem Apartmenthaus. Es richtet sich an eine junge, urbane Zielgruppe, die von London oder Mailand aus nach Zürich jettet, um dann eineinhalb Fahrtstunden später in Andermatt Ski zu laufen, zu golfen, zu wandern, Musikdarbietungen im Konzerthaus zu lauschen oder einfach nur das luxuriöse Leben auf kleinem Raum in einer der 34 Wohneinheiten zu zelebrieren.

Mit seiner Holzfassade steht das Gebäude in der Bautradition der Gotthardregion und will durch seine klare Fassadensprache sowie dem markanten Dach mit Auskragungen einen Beitrag zur neuen Schweizer Architektur leisten. Es fügt sich in den engen städtebaulichen Kontext des für seine heterogene Bauweise bekannten Andermatts mühelos ein, wirkt aber dennoch verschlossen.

Das Team von OOS unter Leitung einer der vier Partner des Büros, Gonçalo Manteigas, entwickelte unterschiedliche Wohnungstypologien: vom 27 Quadratmeter umfassenden Studio über Maisonette- und Duplex-Wohnungen bis hin zur 70 Quadratmeter großen Wohnung mit 2,5 Zimmern. Die Duplex-Wohnungen verfügen über eine Raumhöhe von bis zu fünf Metern sowie 2,40 Meter große Erkerfenster.

Die Inneneinrichtung entspricht dem Lifestyle der Zielgruppe: dynamisch, flexibel, auf Qualität ausgerichtet, cool. Die Einbaumöbel, Aufbewahrungssysteme und eingelassenen Schiebetüren scheinen auf alle Lebensbedürfnisse eine Antwort zu haben. Auch der Community-Gedanke kommt zum Tragen. Im Parterre gibt es eine Gemeinschaftsküche, außerdem teilen sich die Bewohner*innen Kaminzimmer, Sauna mit Ruheraum und einen Garten.

Laut Homepage der Andermatt Swiss Alps ist das Apartmenthaus bereits ausverkauft. Weitere Gebäude dieser Art hat die Bauherrin schon in Auftrag gegeben. Das Konzept des luxuriösen Lebens auf kleinstem Raum lässt sich gut in Andermatt vermarkten.

Text: Anja Koller
Fotos: Thomas Aemmer


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

28.06.2022

Vom Steinbruch zum Kulturort

Bühne und Bibliothek von DnA_Design and Architecture in Jinyun

28.06.2022

Campusparasit

DesignBuild-Projekt der Hochschule Coburg

>
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?