A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Praesentation_des_staedtebaulichen_Konzepts_fuer_das_Berliner_Johannis-Viertel_8469.html

28.02.2001

Tacheles geredet

Präsentation des städtebaulichen Konzepts für das Berliner Johannis-Viertel


Die Johannishof Projektentwicklung GmbH, eine Tochter der Kölner Fundus-Gruppe, hat am 26. Februar 2001 dem Stadtplanungsauschuss von Berlin-Mitte das städtebauliche Konzept für die Neugestaltung des Johannis-Viertels vorgestellt. Das zwischen der Oranienburger Straße und der Johannisstraße gelegene Areal grenzt unmittelbar an das Kunsthaus Tacheles und befindet sich unweit der Hackeschen Höfe. An diesen sollen sich nach den Wünschen des Investors auch die geplanten Neubauten orientieren.
Mit der Planung beauftragt wurden die amerikanischen Architekten Duany Plater-Zyberk & Company, die als Vertreter des amerikanischen „New Urbanism“ gelten. Nach ihren Plänen sollen ab Frühjahr 2002 Wohnbauten, Wohn- und Gewerbehöfe mit Läden und Restaurants, sowie 35.000 Quadratmeter Büroflächen entstehen. Außerdem ist ein Luxushotel mit ca. 230 Zimmern geplant. Gestalterisch soll das Ensemble durch einen historisierenden Stil amerikanischer Ausprägung bestimmt werden. Die Betreiber des Kulturzentrums Tacheles erklärten der Berliner Zeitung zufolge, das international offene Kulturhaus Tacheles werde durch die Planung der Fundus-Gruppe nicht in das Viertel integriert, sondern an den Rand gedrängt.
Insgesamt werden die Kosten für die städtebauliche Maßnahme mit 700 bis 800 Millionen Mark veranschlagt. Auf dem rund 22.000 Quadratmeter großen Areal des zukünftigen Johannis-Viertels hatte Fritz Ahlers 1909 die sogenannten Friedrichstadtpassagen erbaut. Diese wurden Anfang der achtziger Jahre abgerissen und einzig das Tacheles-Gebäude blieb erhalten.

Eine Luftaufnahme und eine Ansicht des Hotels sind als weitere Zoom-Bilder hinterlegt. (Quelle: Johannishof Projektentwicklung GmbH).

Ältere Meldungen zur Planungsgeschichte, insbesondere zum Tacheles-Gebäude finden Sie in der News-Datenbank unter dem Suchbegriff „Tacheles“.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

28.02.2001

Vom Rückblick zum Ausblick

Architekturtage Luzern vor dem Start

28.02.2001

Hohes Amt

Neuer Präsident des „Royal Institute of British Architects“ gewählt

>
BauNetz Wissen
Der g-Wert
BauNetzwoche
Weiche Grenzen
Architektenprofile
Sacker Architekten