A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-gmp-Ausstellung_im_Fagus-Werk_Alfeld_2303159.html

02.09.2011

Auf alten Fundamenten

gmp-Ausstellung im Fagus-Werk Alfeld


Walter Gropius' Fagus-Werk in Alfeld an der Leine ist 100 Jahre alt – und UNESCO-Weltkulturerbe. Grund genug für das Hamburger Büro von Gerkan, Marg und Partner (gmp), ebendort eine eigene Ausstellung mit dem Titel „Auf alten Fundamenten“ zu zeigen, in der 17 gmp-Projekte zu sehen sind, die sich mit „Bauen im historischen Kontext“ (Untertitel) beschäftigen.

Der Titel erklärt sich durch eine Besonderheit des Fagus-Werks von Gropius: Es steht auf den Fundamenten eines Baus, den ein anderer Architekt begonnen hatte. Damit ist er Teil eines historischen Zusammenhangs. gmp: „Dieser Bau stellt einen Anfang dar, aber einen, dem eine Geschichte vorausging, auf die er reagiert. Architektur ist nicht die Schaffung von etwas voraussetzungslos Neuem, sondern etwas, das nur auf dem Fundament des Alten als neu gesehen werden kann.“

In einer Hommage an das Fagus-Werk werden in vier Kapiteln insgesamt 17 Projekte gezeigt, die ganz unterschiedliche Geschichten haben. Das


betrifft nicht nur den denkmalpflegerischen Umgang (Haus Michaelsen, Hamburg), sondern auch formale Reaktionen auf eine Umgebung (Parkhaus in der Hamburger Speicherstadt, Nationalmuseum Peking). Selbst bei den bekannten Stadionbauten setzt man sich nicht nur mit der Größe von Fußballfeldern oder einer spektakulären Dachkonstruktion auseinander, sondern mit ihren Vorgängerbauten (St. Petersburg, Warschau) oder der Geschichte ihrer Nutzung (Olympiapark Berlin).

Volkwin Marg sagte aus Anlass der Einweihung der Langemarckhalle des Olympiastadions in Berlin dazu: „Ich bin der festen Überzeugung, dass man Geschichte nicht durch Entstellen und Leugnung bewältigt. Man darf bestehende Bauten, gleich aus welcher Zeit, nicht durch Eingriffe zerstören. Andererseits muss ich die Chance haben, Stellung dem Vorhandenen und seiner Geschichte gegenüber zu beziehen. Das geschieht auf unterschiedliche Weise: durch ergänzenden Neubau, durch Übertragung historischer Formen in das heutige Formgefühl, in Einzelfällen auch durch Rekonstruktion.“

Ausstellung: 9. September 2011 bis 8. Januar 2012
Ort: ehemaliges Lagerhaus des Fagus-Werkes, 1. Obergeschoss, Hannoversche Straße 58, 31061 Alfeld


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

02.09.2011

Romantik, Realismus, Revolution

Tag des offenen Denkmals

01.09.2011

Strukturen der Natur

Forschungspavillon in Stuttgart fertig

>
Designlines
Koniecznys Arche
BauNetz Wissen
Das Landschaftsband
Architektenprofile
Riegler Riewe
BauNetzwoche
Videomapping