A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-David_Chipperfield_Architects_in_Hangzhou_4576361.html

22.10.2015

Leben im Schilf

David Chipperfield Architects in Hangzhou


Wasser ist allgegenwärtig in Hangzhou, wo nicht nur der Qiantang-Fluss ins Meer mündet, sondern mit dem Kaiserkanal auch die längste von Menschen geschaffene Wasserstraße beginnt. Die Meeresbucht ist teilweise verlandet, aber mit dem Westsee nennt Hangzhou eine der berühmtesten Touristenattraktionen des riesigen Landes sein eigen. Nicht weit davon entfernt, in der Sumpf- und Auenlandschaft des XiXi-Wetland-Parks, konnten David Chipperfield Architects kürzlich eine Wohnanlage fertigstellen.

Die Umgebung ist außergewöhnlich malerisch, denn schon seit Jahrhunderten durchdringen sich dort wild wuchernde Natur und menschgemachte Kulturlandschaft. Diese besondere Atmosphäre, geprägt vom Kontrast zwischen grüner Vegetation und einer kleinteiligen Bebauung aus Fischerdörfchen, alten Tempeln und Künstlerkolonien, nahmen sich die Architekten zum Vorbild. Kantige Häuser aus dunklem Stein ducken sich in das dichte Schilf und werden, auf hohen Sockeln platziert, von einem Wassergarten umspielt.

Organisiert sind die dicht gestellten Gebäude entlang zweier Dämme, die als Raumfolgen aus Plätzen und Höfen gestaltet sind. Jedes der Häuser verfügt jeweils über mehrere Appartments, die man scheinbar nur zu Fuß erreichen kann. Doch das täuscht, denn was so malerisch wirkt, stützt sich tatsächlich auf eine weitläufige unterirdische Technik- und Infrastrukturlandschaft, die alle Gebäude miteinander verbindet. Bequem kann man also auch hier bis vor, oder besser: unter die Haustür fahren.

Für David Chipperfield Architects ist es übrigens das zweite realisierte Wohnungsbauprojekt in Hangzhou. Schon 2008 konnten sie ihr Ninetree Village fertigstellen, das allerdings in den nahen Bergen liegt. In den nächsten Jahren soll dort außerdem eine Oper von Henning Larsen entstehen. Ein Museum von Arata Isozaki gibt es schon, ebenso ein Besucherzentrum vom deutsch-chinesischen Büro RhineScheme. (sb)

Fotos: Simon Menges


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

22.10.2015

Tabanlioglu: Turkish Establishment

BAUNETZWOCHE#428

22.10.2015

Wohnungsfrage

Fünf Antworten von Jesko Fezer

>
BauNetz Wissen
Auf großer Fahrt
Architektenprofile
hammeskrause architekten
Campus Masters
Der Countdown läuft
BauNetz Wissen
Let‘s dance
vgwort