A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_955375.html

08.02.2010

Arbeiten an Zollverein

Bücher im BauNetz


Dem Schwelgen in „alten Dönekes“ soll 2010 ein Ende bereitet werden, „Kulturmetropole“ heißt das neue Image des Ruhrgebiets. Die Essener Zeche Zollverein, 1986 stillgelegt und 2001 zum Weltkulturerbe ernannt, gilt in diesem Prozess als schlagkräftiges Symbol und schaffte es im Januar auf so manches Titelblatt. Im Steinkohlebergwerk haben sich Franz Müntefering und Michelle Schumann trauen lassen, im letzten Kölner Tatort diente das Industriedenkmal als Kulisse für Schmiergeldaffären und zur Eröffnung der Kulturhauptstadt als Schauplatz des großen Medienspektakels.

Doch ist die Zeche im Nordosten Essens mehr als nur ein reines Symbol. Sie ist Motor für eine Entwicklung, die sich auf die gesamte Region übertragen soll. Schließlich hat es im Ruhrgebiet mehr als 3.300 Zechen gegeben. Frei nach dem Motto: „Kommen auch wieder bessere Zeiten, da kannze Gift drauf nehmen!“ Das Ruhrmuseum in der Kohlenwäsche, Kokerei, Schachthalle, Pact Tanztheater, Designmuseum und die Folkwangschule – auf dem Gelände hat sich in den letzten Jahren so einiges verändert – das Wort Umnutzung wird dabei ganz groß geschrieben. Wo vor fast 25 Jahren noch geschuftet worden ist, kann man nun Eis laufen, schwimmen, modernen Tanz, Kunst und Design anschauen, „lekker essen“ oder sich einfach auf dem großen Gelände verirren.

„Schön is dat geworden!“ Nach Jahren der Reinkarnation kann man in Essen also Stolz auf eine kleine Stadt in der Stadt schauen. Eine entscheidende Rolle spielen bei dieser Wiedergeburt selbstredend die Architekten – in diesem Fall waren es Heinrich Böll und Hans Krabel sowie Rem Koolhaas’ Office für Metropolitan Architecture (OMA) und das japanische Duo SANAA. Der Essener Klartext Verlag hat, pünktlich zum Kulturhauptsstadtjahr, eine umfassende Dokumentation der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen veröffentlicht. Entstanden ist ein umfangreicher, erster (!) Architekturführer der umgenutzten Bauten von Zeche Zollverein Schacht XII. Learning from Zollverein!
(Jeanette Kunsmann)

Arbeiten an Zollverein
Projekte auf der Zeche Zollverein Schacht XII seit 1989

Heinrich Böll, Hans Krabel

Klartext Verlag, Januar 2010,

kartoniert, 192 Seiten,

19,95 Euro


Dieses Buch bei Amazon bestellen


Zum Thema:

Objektbericht über die Zollverein School of Management and Design von SANAA im Baunetz Wissen Beton


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

08.02.2010

Künstliches Paradies

Planvorstellung für Zoo in Chester

08.02.2010

Wetterbericht

Vortrag von Philippe Rahm in Stuttgart

>