Wien 2067

Neugestaltung des Wienflusses

Norbert Engelhardt / Technische Universität Wien
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Neuplanung des Wienflusses im Hinblick auf die Veränderungen und Herausforderung in den kommenden fünfzig Jahren. Als ein Lösungsvorschlag für die zukünftigen Temperaturanstiege, wurde eine Wasser- und Parklandschaft zwischen Schönbrunn und Karlsplatz am Flussufer des Wienflusses geplant. Ein neuer Bebauungsplan, der 359 neue Wohnblöcke beinhaltet, soll entstehen, indem jeder einzelne Wohnblock einen Zugang zum neu geplanten Wohnpark hat. Anschließend sollen die Gebäude entworfen werden. Für diesen Zweck wurde willkürlich ein Wohnblock ausgewählt und im Detail veranschaulicht. Eine flexible Einheit wurde entworfen, die sowohl Wohn- als auch Arbeitsbereiche im selben Raum beherbergt. Diese Besonderheit soll die Kosten für den Nutzer minimieren und zugleich die Flächennutzung maximieren. Die entworfenen Prinzipien könnten auch in anderen Projekten weltweit angewendet werden. Dadurch kann die Lebens- und Arbeitserfahrung unser zukünftiges selbst wesentlich verbessert werden und die Urbanisierung und Herausforderungen des Klimawandels mit denen wir uns in Zukunft immer mehr konfrontieren müssen zum Teil bekämpft werden.

Campus Masters Wettbewerb


März / April 2019

Facts

Hochschule:
Technische Universität Wien

Lehrstuhl:
Manfred Berthold

Präsentation:
24.04.2018



Abschluss:
Diplom

Rubrik:
Städtebau

Software:
Archicad, Indesign, Cinema4d

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook