Recover Venice

Producing Venice - Neue Ziegelei

Tabea Oltmanns / Technische Universität Braunschweig
Das Raumprogramm beschreibt eine neue Ziegelei, um die Bauschäden der Stadt traditionell und mit einem regional hergestellten Produkt aufzufangen.
Diese ‚Rettung‘ der Bausubstanz der Stadt, ist ein Grundlegender Baustein für ihr Fortbestehen. Gelingt diese nicht, haben weder der Massentourismus, noch die Venezianer eine Chance.
 
Zugleich soll das Projekt mit seiner Größe ein Augenmerk auf die nötigen „Rettungsmaßnahmen“ lenken und somit für einen Wandel stehen, in der die Stadt sich selbst helfen kann.

Weitere kleine Produktionen in der Stadt sollen angeregt werden, Menschen dadurch ihren Arbeits- und Wohnraum zurückerlangen, um so den Tourismus passiv einzugrenzen.
 
Damit ist es der Gebäudestruktur dieses Entwurfes zur Aufgabe geworden die Maßstäbe der Industrie und Stadt zu vereinen. Der großmaßstäbliche Körper zeigt sich heruntergebrochen auf die Weiten der angrenzenden Bebauung und übernimmt Teile ihrer Typologie.

Dieses Herunterbrechen der Struktur führt zudem dazu, dass das EG fluide Durchwegt werden kann. Die Verbindung zwischen Park und angrenzender Wasserfront wird so immer wieder gerahmt und lädt zum Entdecken ein. Wobei sich beim Passieren der verbindenden Durchwege die inneren Abläufe des Ziegeleikomplexes offenbaren.

Campus Masters Wettbewerb


Mai / Juni 2019

Facts

Hochschule:
Technische Universität Braunschweig

Lehrstuhl:
IDAS - Prof. Grüntuch-Ernst

Präsentation:
25.03.2019

Abschluss:
Master

Rubrik:
Industriebauten

Software:
Archicad, Twinmotion, Photoshop

Weitersagen


Ergebnis erfahren

Wir informieren dich über den Ausgang des Wettbewerbs per Email oder Facebook