A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zweiter_Roche-Turm_in_Basel_4092511.html

23.10.2014

HdM planen großen Bruder

Zweiter Roche-Turm in Basel


Vor der Tür wächst ein Gebirge – so muss es den Nachbarn der Roche AG im beschaulichen Kleinbasel vorkommen. Das Betriebsgelände, das wesentlich von Rudolf Otto Salvisberg geprägt wurde, grenzt direkt an den Rhein und ist schon seit langem fast vollständig überbaut. In den letzten Jahren entwickelt es sich daher konsequent in die Höhe.

Im Frühjahr 2012 wurde dort der Grundstein für ein Hochhaus von Herzog & de Meuron (Basel) gelegt, das im nächsten Jahr fertig werden soll. Jetzt folgt vielleicht bald ein zweiter Turm – ebenfalls von HdM. In der Formensprache ähneln sich die beiden wie Brüder, allerdings ist der neue Turm mit seinen 50 Stockwerken noch einmal fast 30 Meter höher. Basel hätte dann vor Zürich die beiden höchsten Häuser der Schweiz.

Ein Gebirge wäre allerdings nichts ohne eine vorgelagerte Berglandschaft, wobei auf dem Roche-Gelände ein ebenfalls neu vorgestelltes Forschungszentrum diesen Part übernehmen soll. Auch dieser Entwurf stammt von Herzog & de Meuron und dürfte mit seinen vier einzelnen Volumen von 132, 72, 28 und 16 Metern  nicht gerade klein wirken.

Ihre Zukunft sieht die Roche AG also in einem terrassierten Ensemble, in dem dann fast alle Baseler Mitarbeiter unterkommen könnten. Was auf den ersten Blick so gewaltig wirkt, stört die pragmatischen Baseler anscheinend nicht. Auf der Webseite der Basler Zeitung sprechen sich über 80 Prozent der Leser für den Neubau aus.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

23.10.2014

BAUNETZWOCHE#384

Grenzgänger

23.10.2014

Japanische Flechtspiele

Wohnhaus mit verzweigten Ebenen

>