https://www.baunetz.de/wettbewerbe/Neubau_eines_Wohnquartiers_in_Neuperlach_7048257.html

München

Neubau eines Wohnquartiers in Neuperlach




Bewerbungsschluss 19.12.2019
Gebäudetyp Wohnungsbau
Art Wettbewerbe und Dienstleistungen
Zulassungstyp offener Wettbewerb
Ort des Wettbewerbs München
Wettbewerbstyp offener städtebaulicher und landschaftsplanerischer Planungswettbewerb mit Ideenteil (zweiphasig)
Zulassungsbereich WTO
Auslober BSC München Grundstücks GmbH & Co. KG., Frankfurt am Main
Teilnehmer Architekt*innen, Stadtplaner*innen
Preise Wettbewerbssumme: 308.000 EUR
Unterlagen AS+P Albert Speer + Partner GmbH
Frau Anke Griesel und Frau Annette Hahn-Schütz
Hedderichstraße 108-110
D-60596 Frankfurt am Main
a.griesel@as-p.de 
a.hahn@as-p.de  

Die Unterlagen werden auf einem Datenserver zum Download bereitgestellt. Die entsprechenden Zugangsdaten können per E-Mail über die o.g. genannten E-Mail-Adressen angefordert werden.
Wettbewerbsleistungen Gegenstand des Verfahrens ist die Erarbeitung eines städtebaulichen und landschaftsplanerischen Konzeptes nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit für ein ca. 7,2 ha großes städtisches Wohnquartier in München Neuperlach. Der Umgriff des zu bearbeitenden Wettbewerbsgebietes (ca. 6,0 ha) beschränkt sich auf das Flurstück 307/5 und eine Teilfläche des Flurstücks 2047 (freilaufender Rechtsabbieger an der Kreuzung Otto-Hahn-Ring/Carl-Wery-Straße). Zudem soll in einer Ideenskizze eine grünplanerische Verknüpfung des Planungsgebietes entlang des gesamten Otto-Hahn-Rings mit dem übergeordneten Grünzug „Im Gefilde“ im Osten der Arnold-Sommerfeld-Straße dargestellt werden.
Termine Unterlagen ab: 29.11.2019;
Rückfragen bis: 04.12.2019;
Rückfragenkolloquium / Ortsbesichtigung 10.12.2019;
Bewerbung bis: 19.12.2019



Bildnachweis: © Landeshauptstadt München 2019, Flurstücke und Gebäude: © Bayerische Vermessungsverwaltung 2019


Städte

Stuttgart2 AuslobungenRom2 AuslobungenBerlin2 AuslobungenSt.Gallen (Schweiz)2 Auslobungen


Suche


Die Wettbewerbe im BauNetz sind ein Service der Bauwelt-Redaktion.