https://www.baunetz.de/wettbewerbe/Landwirtschaftliche_Fachschule_LFS_Winklhof_-_Neubau_Werkstaetten_und_schulischer_Pferdebetrieb_7070353.html

Vollständiger Bekanntmachungstext im EU-Amtsblatt

29/11/2019S231Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Offenes Verfahren 
  • I.
  • II.
  • III.
  • IV.
  • VI.

Österreich-Salzburg: Dienstleistungen von Architekturbüros
2019/S 231-567409
Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Salzburg
Nationale Identifikationsnummer: 9110010643195
Postanschrift: Postfach 527
Ort: Salzburg
NUTS-Code: AT32
Postleitzahl: 5010
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Maria Flöckner und Hermann Schnöll – Architekten
E-Mail: wettbewerb@floecknerschnoell.com
Telefon: +43 662878799Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.salzburg.gv.at
Adresse des Beschafferprofils: www.salzburg.gv.at/ausschreibungen
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://landsalzburg.vergabeportal.at/Detail/75062
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Maria Flöckner und Hermann Schnöll, Architekten
Nationale Identifikationsnummer: 0
Postanschrift: Lasserstraße 6a
Ort: Salzburg
NUTS-Code: AT32
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Maria Flöckner und Hermann Schnöll
E-Mail: wettbewerb@floecknerschnoell.com
Telefon: +43 662878799Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.salzburg.gv.at
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Maria Flöckner und Hermann Schnöll, Architekten
Nationale Identifikationsnummer: 0
Postanschrift: Lasserstraße 6a
Ort: Salzburg
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Maria Flöckner und Hermann Schnöll, Architekten
Telefon: +43 662878799
E-Mail: wettbewerb@floecknerschnoell.com
NUTS-Code: AT32Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.salzburg.gv.at
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landwirtschaftliche Fachschule (LFS) Winklhof – Neubau Werkstätten und schulischer Pferdebetrieb – Generalplanerleistungen in 5411 Oberalm
Referenznummer der Bekanntmachung: 20603-B3/92/1170-2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auf dem Gelände der landwirtschaftlichen Fachschule Winklhof sollen Werkstätten für Holz-Metall- und Landtechnik, sowie die Neuanlage eines schulischen Reitbetriebes (gesamt ca. 3 180 m2 NF) entstehen. Alle Werkstätten und der Reitbetrieb fungieren als Lehrbetrieb und sollen nachhaltig und bautechnisch einfach errichtet werden und sind in Holzbauweise zu konstruieren.
Im Sinne einer Anbindung an die regionale Kultur bzw. regionaler Kulturtradition ist hier ein Zusammenspiel von industriellem Holzbau und handwerklicher Holzbautradition seitens des Auslobers wünschenswert, ebenso wie die sorgfältige Einbindung in die örtliche Topographie und in das bauliche Gefüge, hier ist besonders die Beziehung zum die Schulanlage prägenden Schloss Winkl hervorzuheben.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Offen
IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Großräumlicher Bezug, Architektonischer Ansatz, Ökologie und Nachhaltigkeit, Ökonomie
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/02/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3)Preise und Preisgericht
IV.3.1)Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

Siehe Auslobungsunterlagen
IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
Arch. DI Gerhard Mitterberger, Arch. DI Johannes Wiesflecker, Arch. DI Sven Matt, Dr. Franz Moser, LSI Ing. Christoph Faistauer, Dir. Ing. Georg Springl
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Salzburg
Postanschrift: Wasserfeldstraße 30
Ort: Salzburg
Postleitzahl: 5020
Land: Österreich
E-Mail: post@lvwg-salzburg.gv.at
Telefon: +43 66280423834
Fax: +43 66280428393Internet-Adresse: https://www.lvwg-salzburg.gv.at
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Anträge auf Nachprüfung der Ausschreibung können bis spätestens 7 Tagen vor Ablauf der Angebotsfrist beim Landesverwaltungsgericht eingebracht werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/11/2019
Städte

Lissabon3 AuslobungenStuttgart2 AuslobungenKlagenfurt (Österreich)2 AuslobungenBasel2 Auslobungen


Suche