https://www.baunetz.de/wettbewerbe/Gutachterverfahren_Knorr-Bremse__7019514.html

Gutachterverfahren "Knorr-Bremse"

Bewerbungsschluss 14.10.2019
Gebäudetyp Städtebau
Art Wettbewerbe und Dienstleistungen
Zulassungstyp Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren
Ort des Wettbewerbs Berlin, Bezirk Marzahn-Hellersdorf
Wettbewerbstyp nichtanonymes diskursives Gutachterverfahren mit vorgeschaltetem offenen Teilnahmewettbewerb
Zulassungsbereich EWR
Auslober Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Referat IV D
Teilnehmer Architekt*innen und Stadtplaner in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt*innen
Preise Honorar: 52.700 EUR
Unterlagen www.stadtentwicklung.berlin.de  
Wettbewerbsleistungen Westlich des S-Bahnhofs Marzahn im Bezirk Marzahn-Hellersdorf befindet sich eine 11 ha umfassende Fläche, die derzeit gewerblich genutzt wird. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen beabsichtigt, das Quartier zu einem Gebiet mit urbaner Nutzungsmischung von Wohnen und Gewerbe anhand moderner städtebaulicher Strukturen auszuweisen. Es sind 1.000 Wohneinheiten in verdichteter mehrgeschossiger Bauweise, 370 Studentenwohnungen und moderne Gewerbehofstrukturen geplant. Da das Gebiet bereits im Bestand durch die S-Bahn, Güterverkehr (auch nachts), übergeordnete Straßen und angrenzende Gewerbebetriebe lärmbelastet ist, besitzt das Thema des lärmrobusten Städtebaus eine besondere Bedeutung. Aufgrund einiger Baudenkmäler/-ensembles auf der Fläche sowie des histori-schen Gebäudes der Firma Knorr-Bremse auf dem Nachbargrundstück, wird auch der Denkmalschutz eine wichtige Rolle spielen. Für das Verfahren werden drei interdisziplinäre Teams aus Stadtplanern-/Architekten und Landschaftsarchitekten in Form einer freihändigen Mehrfachbeauftragung beauftragt, städtebaulich-freiraumplanerische Vorentwürfe zu fertigen.
Termine Bewerbung bis: 14.10.2019 (10 Uhr)


Städte

Wien3 AuslobungenStuttgart2 AuslobungenMailand2 AuslobungenParis2 Auslobungen


Suche


Die Wettbewerbe im BauNetz sind ein Service der Bauwelt-Redaktion.