https://www.baunetz.de/stellenmarkt/stellenanzeige_7821105.html

14.01.2022

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat IV 54 "Bauordnungsrecht, Vermessung und Geoinformation" für den Bereich "Bauordnungsrecht"

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein in Kiel

Bauordnungsrecht
Grundsatzfragen
Landesbauordnung
#54275
Behörde

Stellenbeschreibung

Öffentliche Stellenausschreibung
Im Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MILIG) ist in der Abteilung „Bauen und Wohnen“ zum 1. Januar 2023 die Stelle

einer Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiters (m/w/d)

im Referat IV 54 „Bauordnungsrecht, Vermessung und Geoinformation“ für den Bereich „Bauordnungsrecht“ auf Dauer in Vollzeit zu besetzen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Einarbeitung und der Wissenstransfer sollen vorher durch vorübergehende Doppelbesetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet werden, möglichst ab dem 1. Juli 2022.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Im MILIG arbeiten mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabenbereichen, die auf 7 Abteilungen aufgeteilt sind. Neben der allgemeinen Abteilung 1, die sich mit Fragen der inneren Organisation, der Personalverwaltung und rechtlichen Grundsatzfragen befasst, gibt es weitere sechs Fachabteilungen: die Abteilung 2 für Integration und Zuwanderung, die Kommunalabteilung (Abteilung 3), die Polizeiabteilung (Abteilung 4), die Abteilung 5 für Bauen und Wohnen, die Abteilung 6 für Landesplanung und ländliche Räume sowie die Abteilung 7, die für den Verfassungsschutz zuständig ist.

Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist in der Abteilung 5 angesiedelt, die aufgeteilt auf fünf Referate mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Themenbereiche

  • Wohnraumförderung, Recht des Wohnungswesens, Wohngeld,
  • Städtebauförderung, besonderes Städtebaurecht, Baukultur,
  • Städtebau und Ortsplanung, Städtebaurecht,
  • Bautechnik, Bauwirtschaft, Vergabewesen sowie
  • Bauordnungsrecht, Vermessung und Geoinformation

bearbeitet.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:
  • Grundsatzfragen baurechtlicher Art einschließlich der Gewährleistung einer einheitlichen Anwendung des Bauordnungsrechts,
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Verordnungen und Verwaltungsvorschriften sowie von Erlassen zur Landesbauordnung einschließlich der Umsetzung von EU-Recht,
  • fachliche Begleitung EU-rechtlicher, bundes- und landesrechtlicher Vorschriften mit vorrangig bauordnungsrechtlichem Bezug,
  • Fachaufsicht im Rahmen fachaufsichtlicher Stellungnahmen und Entscheidungen in Einzelfällen und zu Grundsatzfragen des öffentlichen Bauordnungsrechts,
  • Erarbeitung baurechtlicher Stellungnahmen für Fachabteilungen und Fachressorts,
  • Bearbeitung von Eingaben, Fachaufsichtsbeschwerden und Petitionen,
  • Vorbereitung und Auswertung der Sitzungen der Fachkommission Bauaufsicht für die Referatsleitung unter Beteiligung von zuständigen Personen aus dem Referat oder anderen Bereichen,
  • Unterstützung der Referatsleitung bei länderübergreifenden Fragestellungen, insbesondere im Hinblick auf die bauordnungsrechtlichen Mustervorschriften.

Das Anforderungsprofil:


Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Technische Dienste, Laufbahnzweig Architektur oder Bauingenieurwesen, (ehemals: gehobener technischer Verwaltungsdienst) oder erfolgreicher Abschluss eines Fachhochschulstudiums in den Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen mit mindestens einem Bachelorgrad oder einem damit gleichwertigen Studienabschluss,
  • mehrjährige Berufserfahrung,
  • fachliche und rechtliche Kenntnisse im Bauordnungsrecht,
  • analytisches und strategisches Denken, technisches Verständnis sowie Arbeitssorgfalt,
  • Entscheidungsfähigkeit, Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick sowie Belastbarkeit,
  • eine schnelle Auffassungsgabe, ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft,
  • Deutschkenntnisse auf mindestens C2-Niveau,
  • Anwenderkenntnisse im Bereich Office-Anwendungen,
  • Kompetenz in der Nutzung digitaler Medien und Infrastrukturen,
  • die Fähigkeit zur differenzierten mündlichen und schriftlichen Darstellung,
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Koordinations- und Organisationstalent,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an und Mitarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen, ggf. auch länderübergreifend,
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen.

Für die Bewerbung von Vorteil sind vertiefte Kenntnisse im Bauplanungsrecht sowie Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht.

Wir bieten Ihnen


  • eine interessante, vielseitige und eigenverantwortlich auszuübende Tätigkeit in einem kollegialen Team.
  • Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 13 SHBesO erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden daher bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung
liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bewerben.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Stations-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum

13. Februar 2022

an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, - Personalreferat IV 13 -, Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form (als Gesamt-PDF) mit dem Kennwort IV 541 an Frau Birgit Appelles (birgit.appelles@im.landsh.de). Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren stehen Ihnen Frau Birgit Appelles (birgit.appelles@im.landsh.de oder Telefon 0431/988-2950) und die Personalreferentin, Frau Dr. Anne Lehrke-Hansen (anne.lehrke-hansen@im.landsh.de oder Telefon 0431/988-2713), gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Referatsleiter Herrn Robert Reußow (E-Mail: robert.reussow@im.landsh.de oder Telefon 0431/988-2783).

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren
Datenschutzbestimmungen entnehmen.


Jobdetail

Beruf: Architekt (m/w/d)
Anstellungsart: Festanstellung, unbefristet


Kontakt

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
Birgit Appelles
Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel
Deutschland
Telefon 0431/988-2950
birgit.appelles@im.landsh.de

Jetzt Bewerben