https://www.baunetz.de/stellenmarkt/stellenanzeige_7639080.html

11.06.2021

Sicherheitsingenieur*in (m/w/d)

Fachhochschule Bielefeld in Bielefeld

#51674
Forschung/Lehre

Stellenbeschreibung

Die Fachhochschule (FH) Bielefeld ist mit mehr als 10.000 Studierenden die größte Fachhochschule in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Mit Standorten in Bielefeld, Minden und Gütersloh ist sie in der Region, bundesweit und international durch vielfältige Kontakte, Partnerschaften und Kooperationen in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur hervorragend vernetzt. Hohe Qualität in Lehre und Forschung ist das Anliegen der Fachbereiche Gestaltung, Campus Minden, Ingenieurwissenschaften und Mathematik, Sozialwesen, Wirtschaft und Gesundheit.

An der Fachhochschule Bielefeld ist in der Hochschulverwaltung im Dezernat Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sicherheitsingenieur*in (m/w/d)

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen und übertragenen Aufgaben bis zur Entgeltgruppe TV-L 11. Der Dienstort ist Bielefeld.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:


  • Wahrnehmung der Aufgaben gemäß § 6 Arbeitssicherheitsgesetz,
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche, Dezernate und zentralen Einrichtungen in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Unfallverhütung sowie der menschengerechten Gestaltung der Arbeit; Unterstützung bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen,
  • sicherheitstechnische Unterstützung und Beratung bei der Planung, Ausführung und dem Unterhalt von Betriebsanlagen, Arbeitsmitteln und sonstigen Einrichtungen,
  • Durchführung und Begleitung von Begehungen,
  • Erarbeitung interner Dienstanweisungen und Regelungen aus den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften sowie Durchführung von Schulungen und Unterweisungen,
  • Aufbau und Implementierung einer Gefahrstoffdatenbank (DaMaRIS),
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Management-Systems für den Arbeits- und Gesundheitsschutz und der Gefährdungsbeurteilungsdatenbank der Fachhochschule Bielefeld.

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (z. B. Diplom FH, Bachelor oder Master) aus dem Bereich Maschinenbau, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik oder vergleichbar mit dem Nachweis der sicherheitstechnischen Fachkunde gemäß § 7 Arbeitssicherheitsgesetz,
  • gute Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften und Bestimmungen,
  • nachweislich einschlägige praktische Berufserfahrungen auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in mittleren und größeren Unternehmen, idealerweise im Hochschulbereich,
  • Hohe Dienstleistungs- und Servicementalität sowie ausgeprägte Leistungsmotivation,
  • Kommunikationsfähigkeit, Kontakt- und Teamfähigkeit,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • innovative, situationsbezogene Problemlösungskompetenz.

Wir bieten:


  • Vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben im Arbeits- und Gesundheitsschutz mit einem großem Verantwortungs- und Entwicklungsspielraum in einem modernen Arbeitsumfeld,
  • Vergütung nach TV-L,
  • betriebliche Zusatzversorgung,
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten,
  • betriebseigene Kita „EffHa“,
  • gute Verkehrsanbindung,
  • vergünstigtes Job-Ticket für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund),
  • Mensa des Studierendenwerkes,
  • die Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsportprogramm.

Sie erwartet ein kollegiales und motivierendes Arbeitsklima, das von Vertrauen und Teamgeist geprägt ist sowie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, die nach der Einarbeitungszeit mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit durchzuführen ist.

Die Fachhochschule Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und zugleich als famillengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich daher über Bewerbungen von Frauen. Dieses gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Auch Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen vorbehaltlich anderer gesetzlicher Regelungen bevorzugt eingestellt.

Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen Frau Eggerer, Tel.: + 049 521 106 70439, E-Mail: joanna.eggerer@fh-bielefeld.de; Dirk Hellmund, Tel.: 49.521.106-70834; dirk.hellmund@fh-bielefeld.de.

Sie haben Interesse? Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.07.2021 unter der Kennziffer 99121 ausschließlich hier online.

www.fh-bielefeld.de


Jobdetail

Beruf: Ingenieur (m/w/d)


Fachhochschule Bielefeld

Kontakt

Fachhochschule Bielefeld
Frau Eggerer
Deutschland
Telefon 049 521 106 70439
joanna.eggerer@fh-bielefeld.de
www.fh-bielefeld.de

Jetzt Bewerben