RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Wettbewerb_fuer_Kindertagesstaette_in_Stuttgart_entschieden_26836.html

28.03.2007

Zurück zur Meldung

Birkenhain

Wettbewerb für Kindertagesstätte in Stuttgart entschieden


Meldung einblenden

Die Katholische Kirchengemeinde St. Rupert (Stuttgart) plant die Errichtung einer 6-gruppigen Kindertagesstätte auf ihrem Grundstück in Stuttgart-Bad Cannstatt und hatte dafür zehn Architekturbüros zu einem Wettbewerb eingeladen. Der Neubau soll eine bereits bestehende Einrichtung ersetzen und das bestehende Gebäude nach Fertigstellung des Neubaus abgerissen werden. Die Jury unter Vorsitz von Jörg Aldinger (Stuttgart) tagte am 15. März 2007 und vergab einen ersten und zwei dritte Preise:

  • 1. Preis: Peter Krebs, Karlsruhe

  • 3. Preis: Fritz Hacker, Freier Architekt BDA, Friedrichshafen

  • 3. Preis: Architektur Studio 2, Konstanz
Der Entwurf des ersten Preisträgers Peter Krebs lässt sich anhand seiner „disziplinierten Architektursprache“ charakterisieren (Juryprotokoll) mit klaren Volumina und sorgfältigen Fassadenproportionen; eine Eigenschaft, die sich im Grundriss durch gute Orientierung und kurze Wegeführungen fortsetzt. Der kompakte Baukörper hat zur Straße hin eine geschwungenen Fassade mit Büro- und Gemeinschaftsräumen; die Gruppenräume sind um ein lärmgeschütztes Atrium angeordnet, das im Erdgeschoss direkt an den offenen Garten im Süden angeschlossen ist.

Die Jury lobte weiterhin die hochwertige Gestaltung des Eingangsbereichs im Inneren, der zugleich die Kita im EG und die Krippe im Obergeschoss erschließt (siehe Perspektive). Weiteres Entwurfsmerkmal ist ein Birkenhain, der vom Garten über das Atrium bis in das angrenzende Wohngebiet weiter läuft und die Kindertagesstätte in das Quartier einbindet (siehe Lageplan). Dem Wunsch der Verfasser zufolge entstehe so ein natürliches und heiteres Bild, das die äußere und innere Atmosphäre der Kita prägen wird.


Kommentare

16

D.U.mmkopf | 29.03.2007 22:13 Uhr

die wahren nutzer

man sollte die kinder fragen, ob es ihnen gefällt.

15

uschi | 29.03.2007 16:18 Uhr

hmm

so schlecht isch das projektle net... und die perspektive eingangsbereich ist sogar eine handzeichnung (vom computer)? gutes handwerk...

14

Internetpolizei | 29.03.2007 15:59 Uhr

@indigo, @archi69

kleiner tipp vom experten: wenn ihr mit der maus auf die kleinen briefmarkenbildchen klickt, machts pop und ein fensterchen geht auf und die kleine briefmarke ist ploetzlich ganz ganz gross.

13

archi69 | 29.03.2007 15:14 Uhr

Bilder

Seit Äonen meine Rede...immer diese Briefmarken!!!

12

indigo | 29.03.2007 09:50 Uhr

erstaunlich...

mit welcher Emphase hier Meinungen zum besten gegeben werden. Auf was begründen die sich eigendlich? Auf dreivier Thumbnails? Liebe Redaktion, wie wäre es mit Architekturdarstellung: Schnitte, Grundrisse, Materialien! Das ganze in einer Größe, dass mans lesen kann.

11

Arch+ | 29.03.2007 00:25 Uhr

neugierig

also, ich bin auch schon gespannt, was hinter dieser etwas anachronistischen Darstellung an gebauter Architektur stecken wird.
Ich finde diese sogar geradezu wohltuend - fast ein bißchen unterstated.
Jedenfalls erscheint mir der Entwurf der Aufgabe sehr angemessen - und darauf sollten Architekten mehr Wert als auf die spektakuläre Vermarktung derselben legen - finde ich!

10

tgart | 28.03.2007 19:02 Uhr

stut

(immer noch) schnarch

9

chris | 28.03.2007 18:26 Uhr

Ihr motzer

Ich weiß wirklich nicht, was Ihr wollt......werden 'spektakuläre' Projekte von Hadid & co gezeigt, werden die--zum Teil zu recht --zerrissen, und wenn etwas nüchterne Projekte wie das hier gezeigt werden, beklagt Ihr Euch über die angeblich fehlende architektonische Sensation.
Da irrt Ihr euch. Eure Kritik ist ungerecht und oberflächlich. Ich muss auch sagen, dass ich mit Peter gearbeitet habe, und kann euch versprechen, dass die Räume toll sein werden. Sinnlich, plastisch, und mit intelligenter Lichtführung. Wartet mal ab.

8

remko | 28.03.2007 18:24 Uhr

@D.U.

uninspiriert - unkultiviert - unbrauchbar - ärgerlich - wäre ein treffender Kommentar zu diesem Entwurf gewesen. So spielt sich nur mal wieder jemand als Zensor der vermeintlichen 'Sachlichkeit' auf... Viel Spass noch beim 'copy pasten' Deines konstruktiven Kommentares!

7

D. U. | 28.03.2007 18:16 Uhr

... so nicht ...

- uninspiriert - unkultiviert - unsachlich - unbrauchbar - ärgerlich Wenn die Möglichkeit, sich in einem Forum zu den Themen der BauNetz-Readktion zu äussern zunehmend auf dem hier gezeigten Niveau genutzt wird, dann sollte die Redaktion das Forum schliessen.

6

Baukultur | 28.03.2007 18:00 Uhr

@remko

ich bin hier auch schon für tot erklärt worden

5

Architektur | 28.03.2007 17:55 Uhr

@remko

ach ... und mit mir hat keiner Mitleid

4

remko | 28.03.2007 17:36 Uhr

Richtigstellung:

Das war kein Vorwurf... Ich habe eher Mitleid mit der Baunetzredaktion. Für den Input dieser Rubrik können sie ja nun wirklich nichts!

3

tgart | 28.03.2007 17:28 Uhr

@remko

die Zweifel hat das Baunezt schon lange ausgeräumt ... aber ich glaube dennoch, dass das eher 49% die schuld der deutschen bauherrn und 49% der deutschen architekten ist ... und nur 2% die schuld derer, die davon berichten ... und wieso sollen die besser sein als die anderen ... einfach alles nur traurig

2

remko | 28.03.2007 17:11 Uhr

Man stelle...

...sich vor: das Baunetz ist das Architekturforum des bevölkerungsreichsten Landes in Europa, und dann diese 'Schlagzeilen'... Geht es vielleicht noch mittelmässiger, so dass wirklich kein Zweifel mehr über die Bedeutungslosigkeit deutscher Architektur (bzw. Architekten) besteht?

1

daniel | 28.03.2007 15:44 Uhr

langweile

schnarch

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Modell

Modell

Lageplan

Lageplan

Perspektive Eingangsbereich

Perspektive Eingangsbereich


Alle Meldungen

<

18.04.2007

Erlebte Helligkeit

Gemeindehaus in Riedlingen fertig gestellt

28.03.2007

Ecke oder Kurve

Wettbewerb für Gemeindehaus in Stuttgart entschieden

>
Aus dem Archiv
Ausflug nach Bahrain
baunetz interior|design
Blick in die Vergangenheit
BauNetz Wissen
Neuer Treffpunkt
Baunetz Architekten
Waechter + Waechter Architekten
Campus Masters
Jetzt Projekt einreichen!