RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Wettbewerb_Kanadische_Botschaft_in_Berlin_entschieden_4879.html

17.03.1999

Zurück zur Meldung

Top Young Architects

Wettbewerb Kanadische Botschaft in Berlin entschieden


Meldung einblenden

Am 16. März 1999 wurde in Berlin der Siegerentwurf des Wettbewerbs für die neue kanadische Botschaft vorgestellt. Demnach wird das Grundstück Leipziger Platz 17 von einer Arbeitsgemeinschaft jüngerer kanadischer Architekten bebaut werden: „Some of Canada's top young architects from across the country“, nannte sie Botschafter Gaetan Lavertu anläßlich der Präsentation in Berlin.
Es handelt sich um folgende Büros: Kuwabara Payne McKenna Blumberg Architects (Toronto) in Zusammenarbeit mit Architectes Gagnon, Letellier, Cyr (Québec) und Smith Carter Architects and Engineers Inc. (Winnipeg) sowie als „beratender Architekt“ Vogel Architect (Toronto).
Nach den Worten des Botschafters soll das neue Gebäude im Herzen des revitalisierten Berlin „offen, zugänglich und sichtbar“ sein und den „Spirit Kanadas architektonisch ausdrücken“. Der Entwurf arbeite „mit einer reichen Palette hochwertiger Baumaterialien aus verschiedenen Regionen Kanadas“.
Nach den Worten der Architekten hält der Entwurf die Balance zwischen dem Wunsch, die nationale Identität Kanadas auszudrücken, und den städtebaulichen Richtlinien, nach denen Berlin „wiederaufgebaut“ werde. Die öffentlich zugänglichen Räume in den unteren Geschossen sollen „dynamisch, sichtbar und einladend“ sein; in einem „state-of-the-art Information Centre“ werden die Besucher „via Internet nach Kanada surfen“ können.
In den oberen Etagen sind eher abgeschirmte Räume für den Botschafter und seine Mitarbeiter untergebracht.
Das Gebäude ist insgesamt neungeschossig und hält eine Geschoßfläche von 13.000 Quadratmetern bereit. Baubeginn soll noch im Jahre 2000 sein; die Fertigstellung soll 14 bis 16 Monate später erfolgen. Allerdings wird (mit Bewerbungsschluß 15. April 1999) noch ein Projektentwickler für das Bauvorhaben gesucht.

Grundriß

BauNetz-Übersicht über Botschaften und Landesvertretungen in Berlin


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

17.03.1999

Spreelage

Grundsteinlegung beim Verbändehaus in Berlin

17.03.1999

„Starr vor Entsetzen“

Botschaftsplanungen von Polen und Ungarn in Berlin vorgestellt

>
BauNetz Themenpaket
Le Nouveau Lyon
Rechtsprechung
HOAI gekippt
Baunetz Architekten
Barkow Leibinger