RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Wettbewerb_Festspielhaus_Hellerau_in_Dresden_entschieden_7281.html

29.06.2000

Zurück zur Meldung

Ort der Kultur

Wettbewerb „Festspielhaus Hellerau“ in Dresden entschieden


Meldung einblenden

Am 29. Juni 2000 wurde das Ergebnis des Wettbewerbes „Festspielhaus Hellerau“ in Dresden bekannt gegeben: Das Münchner Büro MSP Architekten Meier-Scupin & Petzet wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet. In einer ersten Sitzung am 18. Februar diesen Jahres waren unter neun zum Wettbewerb eingeladenen Büros bereits zwei erste Preisträger ausgewählt worden. Die Berliner Architekten Erik Meinertz + Wolfgang Steinel und das Münchner Büro Meier-Scupin & Petzet teilten sich damals den ersten Rang und wurden mit der Überarbeitung ihrer Entwürfe beauftragt (BauNetz-Meldung vom 1.3.2000). Die Verfasser sollten konkrete Vorschläge für die Gestaltung des Tessenowschen Festspielhauses als Theaterspielstätte sowie die Nutzung der seitlichen Nebengebäude erbringen.
In der zweiten Sitzung am 28. Juni erhielt nun der überarbeitete Entwurf der Münchner Architekten den endgültigen Zuschlag. Das Preisgericht unter Vorsitz von Peter Kulka (Dresden / Köln) lobte vor allem die Leitidee ihres Entwurfs, das Festspielhaus durch das „Zusammenführen verschiedenster Nutzungen, wie Darstellen, Zusehen, Arbeiten und Wohnen, zu einem lebendigen Ort der Kultur“ zu entwickeln. Dies lasse eine durchgängige Belebung im Sinne eines Laboratoriums erwarten, die sehr zu begrüßen sei, heißt es weiter.
Insgesamt zeichne sich die Arbeit durch ihre Flexibilität aus und durch eine bereits im konzeptionellen Ansatz begründete Diskursfähigkeit für die Weiterentwicklung, die unverzichtbar sei.
Die Pläne und Modelle des Siegerentwurfes werden in einer Ausstellung gezeigt. Sie können nach Vorabsprache jeden Sonntag im Rahmen von Baustellenführungen im Festspielhaus besichtigt werden.
Der zeitliche Rahmen der Baumaßnahme wird vom Bauherrn, der Festspielhaus Hellerau GmbH, auf fünf bis zehn Jahre geschätzt.

Ein Lageplan und eine Innenraumansicht sind als Zoom-Bilder hinterlegt (Quelle: MSP Architekten Meier-Scupin & Petzet).


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Dresden-Hellerau

Dresden-Hellerau


Alle Meldungen

<

29.06.2000

Think Big

EconomicCenter Hamburg feiert Richtfest

29.06.2000

„Stuttgarter Pavillon 3“

Studentenwettbewerb entschieden

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34558462