RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Studie_fuer_Weltkulturen-Museum_bei_Rastatt_zugesagt_2465.html

02.10.1997

Frieden und Stille mit Tadao Ando

Studie für Weltkulturen-Museum bei Rastatt zugesagt


Am 29. September 1997 kündigte Tadao Ando in Karlsruhe an, er werde Ende Oktober 1998 seine Studie für das Museum der Weltkulturen vorstellen. Es handelt sich um ein Projekt des Karlsruher Rechtsanwalts Steffen Barth, das von bekannten Persönlichkeiten der internationalen Kulturszene unterstützt wird. Barth möchte ein Museum „des Friedens und der Stille“ errichten, das Deutschland und Frankreich über den Rhein hinweg verbinden soll. Bei seinem Aufenthalt in Karlsruhe besichtigte Ando das Grundstück zwischen der Wintersdorfer Brücke und der Staustufe Iffenzheim; im Rahmen seines Werkvortrags am Abend gab er dann seine Zusage.
Tadao Ando überträgt das für japanische Häuser zentrale Prinzip, die Addition und Variation weniger Grundmaße, auf die Arbeit mit vorgefertigten Baustoffen wie Beton und Glas. Die meditative Ausstrahlung seiner Wohnhäuser, Kapellen und Museen machte Tadao Andos Bauten als Architektur der Stille bekannt – offenbar bis in Karlsruher Rechtsanwaltskreise.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

06.10.1997

Knotenpunkt

Wettbewerb für zentrale Busstation in Dresden entschieden

02.10.1997

Wettbewerb rettet Welterbe

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb Potsdam-Center entschieden

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34575523