RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Roundhouse-Theater_in_London_eingeweiht_24100.html

14.06.2006

Von The Doors bis Elton John

Roundhouse-Theater in London eingeweiht


Das Roundhouse in London wurde am 2. Juni 2006 nach umfassender Renovierung wieder eröffnet. Entworfen wurde der 30 Millionen Pfund teure Umbau von John McAslan Architects.

Das Roundhouse in Chalk Farm, ursprünglich ein viktorianischer Bahnschuppen, diente später als Gin-Lager und dann als Konzerthalle, in der u.a. The Doors, Pink Floyd, die Rolling Stones, The Who, David Bowie und Elton John auftraten. 1983 wurde die Halle geschlossen, bis der Geschäftsmann Torquil Norman 1996 das Haus für drei Millionen Pfund kaufte, um es zu einem Jugendzentrum umzuwandeln. Drei Monate pro Jahr soll das Haus nun kommerziell genutzt werden und mit dem Profit die Jugendarbeit in den anderen Monaten finanziert werden.

Das runde Okulus in der Kuppel des Roundhouse blieb erhalten. Heute finden im Stehen 3.000 Personen in der gusseisernen Halle mit Holzdach Platz. Eine neu eingezogene Galerie umrundet den Zentralraum. Unter dem Erdgeschoss gibt es große Katakomben, aus denen McAslan durch Entfernung von Wänden Ateliers sowie ein Studio-Theater mit 220 Plätzen gestaltet hat. Neue Büros, eine Bar, Toiletten und Theater wurden in einem kreissegmentförmigen Neubau nebenan untergebracht, um die Lokhalle in ihrer Raumwirkung nicht zu stören. Ein gläsernes Treppenhaus verbindet beide Bauten.


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

14.06.2006

Das gute Leben

Werkbund-Symposium in Wuppertal

14.06.2006

Zeichen der Erinnerung

Deportations-Gedenkstätte in Stuttgart eingeweiht

>
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Am Hang
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
Campus Masters
Jetzt abstimmen