RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Richtfest_fuer_US-Botschaft_in_Berlin_25240.html

10.10.2006

Lückenschluss

Richtfest für US-Botschaft in Berlin


Für die neue US-Botschaft wurde am 10. Oktober 2006 am Pariser Platz in Berlin das Richtfest gefeiert. Der Bau wird vom Architekturbüro Moore, Ruble, Yudell aus Santa Monica realisiert, das 1995 den entsprechenden Wettbewerb gewonnen hatte und seine Pläne aufgrund von Sicherheitsanforderungen mehrfach überarbeiten musste (BauNetz-Meldung vom 6. 10. 2004 zur Grundsteinlegung). Mit dem nun fertig gestellten Rohbau wurde die letzte verbliebene Baulücke am Pariser Platz geschlossen.

Die Natursteinfassaden der fünfstöckigen Botschaft sollen sich in Farbe und Struktur der Umgebung anpassen. Am Pariser Platz erfährt die Fassade eine „dramatische Teilung“ (Architekten) durch den eingeschnittetenen Haupteingang mit zylindrischem Hof. Über dem Eingang ragt ein wellenförmiges Vordach aus Stahl und Glas hervor. Der Konsularbereich wird an der Ecke Behren-/Ebertstraße liegen. Im Hof sind ein Garten und eine gläserne Lounge geplant. Ein Penthouse mit Dachterrasse (mit amerikanischem Präriegras bepflanzt) mit Blick auf das Brandenburger Tor dient dem Botschafter.

Der Botschaftsbetrieb soll im Frühjahr 2008 beginnen. Die Baukosten werden auf 180 Millionen Euro geschätzt.


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

20.05.2008

Hackesches Quartier

Lückenschluss in Berlin-Mitte

29.05.2006

Auf Lücke

Brachflächen-Projekte in NRW ausgezeichnet

>
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler
BauNetz Wissen
250 Lkw-Ladungen Schutt
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
BauNetzwoche
Architektur und Spiele
baunetz CAMPUS
Typologien Atlas 1:1000