RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Richtfest_fuer_Schrannenhalle_in_Muenchen_18285.html

15.10.2004

Bayerische Ingenieurbaukunst

Richtfest für Schrannenhalle in München


Am 15. Oktober 2004 wurde in München Richtfest für die Wiedererrichtung der historischen Schrannenhalle an ihrem ehemaligen Standort neben dem Viktualienmarkt gefeiert.

Die Halle war ursprünglich 1853 vom Münchener Stadtbaumeister Karl Muffat errichtet worden. Betreut wird die Rekonstruktion sowie die Errichtung eines neuen Kopfbaus von Stefan Schumer aus Wien und Franz Hölzl aus München (Entwurf) sowie Garbe + Garbe aus Ebersberg (Ausführung). Beim Aufbau der historischen Konstruktion kamen die letzten vorhandenen originalen Bauteile zum Einsatz. Es entsteht ein 110 Meter langes Teilstück der ehemals 400 Meter langen Halle.

Die ehemalige Getreidemarkthalle mit ihrer schlanken Tragkonstruktion aus Gussstahl und Eisen gilt als herausragendes Beispiel bayerischer Ingenieurbaukunst. Nach der Schließung der Halle 1914 wurde etwa die Hälfte des Baus demontiert, auf einer Fläche der Städtischen Gaswerke wieder aufgebaut und als Lagerhalle genutzt. Der andere Teil der Halle brannte in den dreißiger Jahren nieder.

Der Investor, die Deutsche Beamtenvorsorge-Immoblien-Holding AG (DBVI) hatte die Reste der Schrannenhalle 1999 erworben. Für die Nutzung ist eine Mischung aus Markthalle, Werkstätten und Läden für Handwerksbetriebe sowie Räume für kulturelle Veranstaltungen und Gastronomie geplant. Unter der Halle ist eine Tiefgarage geplant, um die durch den Aufbau verlorenen Stellplätze für die Marktfahrzeuge zu ersetzen. Die Eröffnung ist für Mai 2005 vorgesehen.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung vom 23. 7. 1999 anlässlich des Beschlusses zum Wiederaufbau
www.schrannenhalle.de


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

05.09.2005

110 aus 400

Schrannenhalle in München wiedereröffnet

BauNetzwoche
Private Perlen
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
BauNetz Wissen
Mode im Mittelpunkt
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Rostrotes Raster