RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Plaene_fuer_Kongresszentrum_in_Duisburg_vorgestellt_11221.html

29.05.2002

Aus für Mercatorhalle

Pläne für Kongresszentrum in Duisburg vorgestellt


In Duisburg wurden am 27. Mai 2002 die Pläne für ein Veranstaltungs- und Kongresszentrum der örtlichen Industrie- und Handelskammer vorgestellt. Nach Plänen des Architekturbüros Taylor Chapman Brune (London/Düsseldorf) soll mit dem Kongresszentrum die Innenstadt neu strukturiert werden.
Das neue Veranstaltungs- und Kongresszentrum soll auf dem Grundstück der 1962 fertig gestellten Mercatorhalle (Architekten: Graubner, Stumpf und Voigtländer) errichtet werden, die, obwohl denkmalgeschütz, abgerissen wird.
Zusammen mit der Liebfrauenkirche, dem Theater und dem Landgericht wird der Neubau ein Ensemble bilden. Dafür soll von Seiten der Stadt der König-Heinrich-Platz bis an das Theater- und Opernhaus herangeführt werden. Der neue Veranstaltungskomplex besteht aus einem großen fünfgeschossigen Gebäudeblock, der mit einem linsenförmigen Aufbau und einer Rotunde akzentuiert werden soll. Neben der Tagungseinrichtung sollen hier unter einem Dach Gastronomiebetriebe, Geschäfte, eine Spielbank, ein Hotel, Büroflächen sowie ein Parkhaus vereint werden.
Anfang des nächsten Jahres soll bereits der erste Spatenstich für das neue Kongresszentrum erfolgen. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2005 vorgesehen.


Zum Thema:

Informationen zur Mercatorhalle und zu den Bemühungen, das Bauwerk zu erhalten, finden Sie unter www.pro-mercatorhalle.de


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

29.05.2002

Der Berg ruft

Österreichischer Staatspreis für Architektur ausgelobt

29.05.2002

Schonend

Bayerischer Ingenieurpreis 2003 ausgelobt

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen