RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_New_Yorker_Hotelprojekt_von_OMA_und_Herzog_de_Meuron_gescheitert_9229.html

28.06.2001

Höchste Bewunderung

New Yorker Hotelprojekt von OMA und Herzog & de Meuron gescheitert


Das geplante Hotelprojekt, das die Architekten OMA/Rem Koolhaas (Rotterdam) und Herzog & de Meuron (Basel) gemeinsam in New York realisieren wollten, ist geplatzt.
Der New Yorker Hotelier Ian Schrager, der die beiden Büros mit der Planung und Realisierung ihres ersten Gemeinschaftsprojektes beauftragt hatte, hat das Vorhaben gestoppt.
Erst im Mai 2001 hatten die Architekten in New York die Pläne für den 20-geschossigen Neubau am Astor Place in Manhattan der Öffentlichkeit vorgestellt (BauNetz-Meldung vom 14.05.2001).
Jennifer Essen, eine Sprecherin des Investors, erklärte nun gegenüber dem BauNetz, Ian Schrager habe „seine Zusammenarbeit mit OMA und Herzog & de Meuron beendet“, weil es „zu unterschiedlichen Auffassungen über die Richtung des Projekts“ gekommen sei. Er erkenne jedoch an, welch große Herausforderung in dem Projekt gelegen habe und zolle beiden Architekturbüros und ihrer Arbeit „höchste Bewunderung und Respekt“.
Das Scheitern des Projektes bedeutet aber offensichtlich nicht das Ende einer weiteren Zusammenarbeit zwischen OMA und Herzog & de Meuron: Gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung erklärten die Architekten, sie wollten „bei passender Gelegenheit erneut eine ähnliche Kooperation eingehen“.

Abbildung: Rem Koolhaas / OMA


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

28.06.2001

proHolz

Holzbaupreis in Salzburg vergeben

28.06.2001

Frank O. MARTa

Grundsteinlegung für Gehry-Museumsneubau in Herford

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen