RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Mit_dem_Auto_in_die_Etagenwohnung_26248.html

26.01.2007

Zurück zur Meldung

Die letzte Meldung

Mit dem Auto in die Etagenwohnung


Meldung einblenden

Mit der Tür ins Haus zu fallen, gilt zwar als schlechter Stil, mit dem Auto durch die Tür zu fahren, bisher aber noch nicht: „Paparazzi-feindliche“ Eigentumswohnungen drängen auf den Immobilienmarkt. Das meldet die New York Times am 21. Januar 2007: An der Ecke 11th Avenue und 24th Street baut die Architektin Annabelle Selldorf ein 18stöckiges Wohnhochhaus, in dem man das Auto mit in die Wohnung nehmen kann.

Ein großer Fahrstuhl bringt die geliebten Vehikel in eine Garage direkt neben der Wohnung. Vierzehn der im Schnitt 250 Quadratmeter großen, um die fünf Millionen Dollar teuren Wohnungen, die Mitte 2008 fertig werden, haben damit nicht nur einen Blick auf den Hudson River.
Die zukünftigen Bewohner fahren von der 11th Avenue aus in den Fahrstuhl und an der 24th Street wieder hinaus. Bewohner ohne Auto können die Garage als Weinkeller benutzen. Natürlich können diese sich auch mit dem Taxi direkt vor die Tür fahren lassen – aber sicher nur gegen ein dickes Trinkgeld.


Kommentare

7

greetings | 27.01.2007 03:18 Uhr

oder

eher zynisch..

6

greetings | 27.01.2007 02:47 Uhr

warum nicht??

na wenn die autos dann umweltfreundlicher werden,,,?? die maseratis, benleys etc... und man kann ja ein Automobil auch ausschalten, auch neben dem sofa!! dennoch macht das wohl auf manhatten sinn, denn man soll ja mit der subway und zu fuß eh schneller unterwegs sein, und wohin dann mit dem schmuckstück, die überwachten öffentlichen garagen kosten ein vermögen....to save money and get safety feature, upper class lässt grüßen.

5

felix | 26.01.2007 20:08 Uhr

Domestizierung

probieren, denn es kann auch einen ökologischen Gedanken haben: wenn die Autos erst im Wohnzimmer stehen, dann werden Sie vielleicht auch umweltfreundlicher; denn wer möchte schon einen stinkenden Auspuff neben seinem Sofa? siehe auch arch+147

4

peter | 26.01.2007 19:37 Uhr

Mit dem Auto in die Etagenwohnung

warum?

3

cool | 26.01.2007 18:14 Uhr

cool oder zynisch

Hat Zukunft! siehe auch den Beitrag zur Umnutzung der Brühlscheiben in Leipzig. Hier werden aus zwei Plattenbauwohnungen ein Appartement mit Garage für den automobilen Menschen. Hoch lebe die Auto-City!
http://www.miex.de/bruehl_leipzig/bruehl_leipzig.html

2

baby | 26.01.2007 17:24 Uhr

geil!

das ist meine wohnung. jetzt fehlt mir nur noch der passende wagen.

1

stockfisch | 26.01.2007 16:05 Uhr

carloft

siehe auch berlin-kreuzberg oder www.carloft.com

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.








Alle Meldungen

<

26.01.2007

Yellow Office

Bürohaus von Renner Hainke Wirth in Hamburg übergeben

25.01.2007

Kristalline Glasfassade

Bürogebäude in Seoul von Barkow/Leibinger eingeweiht

>
Baunetz Architekten
Bez + Kock
BauNetz Wissen
Unigebäude mit Beisl
Campus Masters
Jetzt abstimmen