RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Kritikerpreis_2002_an_Carsten_Roth_verliehen_10727.html

07.03.2002

Markant

Kritikerpreis 2002 an Carsten Roth verliehen


Der Kritikerpreis 2002 in der Sparte Architektur geht an den Hamburger Architekten Carsten Roth. Dies teilte der Verband der Deutschen Kritiker e.V. am 6. März 2002 mit. Die Jury, die aus den Architekturkritikern Falk Jaeger, Bernhard Schulz und Klaus-Dieter Weiß bestand, wählte Roth aufgrund seiner „Beharrlichkeit, mit der er Allerweltsaufgaben (...) unabhängig von Dimension und Standort einer eigenen theoretischen Position verpflichtet angeht“. Weiter hieß es, Roth suche „angesichts der Sinnkrise der deutschen Architektur sein Heil nicht in der Historie, nicht im Nacheifern der klassischen Moderne“, sondern setze sich mit „markanten Realisierungen“ vom Mainstream ab. Abschließend schwang sich die Jury zu dem Lob auf: „Gäbe es mehr Architekten wie ihn, müsste über Baukultur nicht gestritten werden.“

Derzeit realisiert der 1958 in Hamburg geborene Roth zwei Bürogebäude sowie den Umbau mehrerer Gewerbebauten in ein Medienzentrum in Hamburg (nebenstehende Abbildung: Büro- und Laborgebäude Synopharm, Barsbüttel). Weitere Projekte finden Sie auf der Webseite von Carsten Roth.

Der undotierte Preis wird im Mai im Rahmen einer Veranstaltung in Berlin vergeben. Preisträger der letzten Jahre waren unter anderem die Büros Wandel Hoefer Lorch + Hirsch (BauNetz-Meldung), Bothe Richter Teherani (BauNetz-Meldung) sowie Rolf Disch (BauNetz-Meldung).


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

07.03.2002

Werkhof im Grünen

Wettbewerb für Berlin-Adlershof entschieden

07.03.2002

Stadtverständnis

Siegerentwurf für RAW-Gelände in Berlin präsentiert

>
BauNetz Wissen
Unter Fichten
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
BauNetz Maps
Architektur entdecken