RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Kleines_Fuerstentum_praesentiert_sich_auf_der_Expo_2000_in_Hannover_4567.html

15.01.1999

Ein „Liechtenstein”

Kleines Fürstentum präsentiert sich auf der Expo 2000 in Hannover


Das Fürstentum Liechtenstein wird auf der Expo 2000 in Hannover mit einem eigenen Pavillon vertreten sein. In Halle 15 wird nach dem Entwurf der Gassner & Seger AG, Atelier für Gestaltung, aus Vaduz ein ca. 800 Quadratmeter großer Bau entstehen.
Die Grundform des „Liechtensteins“ ist ein Quadrat von 28 mal 28 Metern, auf dem Platz für ein Café, Infostände und Erschließung ist.
Der 13 mal 13 mal 7,5 Meter große Pavillon wird auf jeder Seite ein Eingangstor erhalten. Die Tore werden die Namen „Monarchiestein“, „Wirtschaftsstein“, „Kulturstein“ und „Finanzstein“ tragen, und ein Zähler über den Toren soll anhand der Menge der eingetretenen Besucher ermitteln, mit welchen Interessen sich Besucher Liechtenstein nähern.
Die Außenhaut des Pavillons wird aus matten Glasplatten bestehen, die von hinten beleuchtet elektronisch gesteuerte Texte und Lichtspiele zeigen. Im Obergeschoß des Pavillons wird auf im Boden eingelassenen Monitoren ein Flugfilm über die vier Jahreszeiten in Liechtenstein gezeigt.
Simulation: Expo 2000

Zur Recherche weiterer Expo-Meldungen der BauNetz-Redaktion geben Sie bitte in der Datenbank das Suchwort „Expo 2000“ ein.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

18.01.1999

Kompromiß gefunden?

Holocaust-Mahnmal soll um Dokumentationszentrum erweitert werden

15.01.1999

ZDF bald angekommen

Richtfest beim Zollernhof in Berlin

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34547063