RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Grundsteinlegung_fuer_Bankhochhaus_in_Frankfurt_am_Main_7257.html

27.06.2000

Zurück zur Meldung

Zugänglich

Grundsteinlegung für Bankhochhaus in Frankfurt am Main


Meldung einblenden

Die Dresdner Bank legte am 27. Juni 2000 in Frankfurt am Main den Grundstein für das Hochhausprojekt "Gallileo". An der Gallusanlage, in unmittelbarer Nähe zu dem unter Ensembleschutz stehenden Bahnhofsviertel, entsteht nach den Plänen des Offenbacher Büros Novotny Mähner & Assoziierte ein Bürohochhaus für rund 1.600 Beschäftigte der Bank.
Die Architekten hatten mit ihrem Entwurf 1997 einen eingeladenen Wettbewerb gewonnen und dabei mit ihren 142 bzw.121 Metern hohen Zwillingstürmen die von der Stadt vorgegebene Maximalhöhe um gut 20 Meter überschritten. Nach einigem Tauziehen einigten sich Stadt und Bank auf eine Kompromisslösung: Die beiden gläsernen Türme haben nun eine Höhe von 130 bzw. 113 Metern und werden durch einen 136 Meter hohen Bauteil mit einander verbunden. Ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Sockelbau mit Geschäften und Restaurants soll dazu beitragen, die Frankfurter Innenstadt auch nach Feierabend zu beleben. Als Besonderheit und kulturpolitische Morgengabe wird die Bank dem English Theatre die drei Tiefgeschosse des Bankenhauses zur Verfügung stellen. Nach einer jahrelangen Übergangslösung wird das alteingesessene Frankfurter Theaterensemble dann wieder ein festes Haus haben. Auch die Architektur des Gebäudes soll sich durch eine Transparenz und Offenheit auszeichnen, die nicht bei einer Glasfassade halt macht: Der dreigeschossige Sockelbau ist nicht nur öffentlich zugänglich, sondern schafft auch eine direkte Verbindung zwischen Kaiserstraße und Gallusanlage.
Die Baukosten für das Projekt werden mit rund 300 Millionen Mark angegeben. Anfang 2003 sollen die Beschäftigten der Bank ihr neues Domizil beziehen können.

Zwei weitere Computersimulationen sind als Zoom-Bild 1 bzw. Zoom-Bild 2 hinterlegt (Quelle: Novotny Mähner & Assoziierte, Offenbach).

BauNetz-Meldung zur Wettbewerbsentscheidung vom 19.06.1997 und zur Kompromisslösung vom 19.09.1997.


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

27.06.2000

Identitätsstiftend

Realisierungswettbewerb in Köln-Nippes entschieden

26.06.2000

Entwicklungshilfe

Gemeinnützige Stiftung „Lebendige Stadt“ gegründet

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34546164