RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Grundstein_fuer_orientalischen_Garten_in_Berlin-Marzahn_18593.html

17.11.2004

Abbild des Paradieses

Grundstein für orientalischen Garten in Berlin-Marzahn


Im Berliner Plattenbaubezirk Marzahn wird ein gärtnerisches „Abbild des Paradieses“ gebaut. Am 16. November 2004 wurde im Erholungspark Marzahn der Grundstein für einen neuen orientalischen Garten gelegt.

Der Berliner Garten- und Landschaftsarchitekt Kamel Louafi, ein gebürtiger Marokkaner, will dort einen paradiesartigen „Ort der Ruhe und inneren Einkehr“ (so die Übersetzung des persischen Wortes „Paradeiza“) schaffen.

Das „Paradies“ wird bis Juni 2005 neben dem Haupteingang des Parks fertig gestellt und folgt Vorbildern berühmter islamischer Gartenkunst. Geplant ist ein „Riad“, ein 1.800 Quadratmeter großer Hofgarten, der streng rechteckig ist und von einer vier Meter hohen Mauer umgeben wird.
„Wer durch das Bab-Al-Janan, das Tor des Gartens mit geschnitzten Türen tritt, wird sich in eine andere Welt versetzt fühlen“, verspricht Louafi.

Im Frühjahr 2005 werden Handwerker aus Marokko anreisen, um im Garten vorgefertigte Mosaike, Kacheln und Kapitelle in den Rohbau einzufügen.

Der orientalische Hof wird im Erholungspark in Berlin-Marzahn der vierte „Garten der Welt“ nach Gärten aus Japan, China und Bali. Bis zum Jahr 2007 sind drei weitere exotische Gärten geplant: ein italienischer Renaissance-Garten, ein koreanischer und ein englischer Garten.


Zum Thema:

www.gruen-berlin.de


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

17.11.2004

Grüner November

Landschaftsarchitektur-Ausstellungen in Berlin

17.11.2004

Sensengasse

Wettbewerb für Wohnbebauung in Wien entschieden

>
BauNetz Wissen
Der Blaue Stern
Baunetz Architekten
atelier ww
BauNetzwoche
Low Tech-Architektur
baunetz interior|design
Ausgezeichnete Designleistungen
BauNetz Wissen
Lesen mit Ausblick
22918569