RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Gegensaetzliche_Petitionen_zu_Piano-Entwurf_219516.html

04.06.2008

Zurück zur Meldung

Online-Krieg um Ronchamp

Gegensätzliche Petitionen zu Piano-Entwurf


Meldung einblenden

Renzo Piano hat den Auftrag, neben der weltberühmten Wallfahrtskirche Notre Dame du Haut in Ronchamp (Frankreich) Unterkünfte für Nonnen und Gäste sowie ein Besucherzentrum zu bauen. Dagegen wehrt sich die Fondation Le Corbusier in Paris (siehe BauNetz-Meldung vom 21. Februar 2008). Beide Seiten haben jetzt im Internet Petitionen veröffentlicht und buhlen um die Unterstützung namhafter internationaler Architekten. Damit soll die französische Kulturministerin in ihrer Entscheidung beeinflusst werden, die für die kommende Woche erwartet wird: Da es sich um einen Welterbe-Standort handelt, muss nach französischem Recht das Ministerium jegliche Bauplanungen absegnen.

Zu den Unterzeichnern der Gegenpetition zählen Richard Meier, Cesar Pelli und Rafael Moneo – Architekten, die nach Ansicht der Piano-Unterstützer dessen Pläne gar nicht kennen. Zu den Befürwortern der Pro-Piano-Petition zählen Massimiliano Fuksas, Eva Jiricna und Peter Cook. Beide Seiten sparen nicht mit drastischen Formulierungen über den jeweiligen Gegner: Aus Pianos Büro verlautet, die Fondation gebrauche eine „brandstiftende Sprache“ und verbreite „Lügen“ über seinen Entwurf. Die Fondation findet Pianos Entwurf „barbarisch“, er eröffne „Avenuen zu allen Formen der Barbarei“.

Pianos Entwurf sieht Gebäude vor, die fast vollständig eingegraben sind, um sich optisch unsichtbar zu machen. Auch halten sie einen Abstand von rund 100 Metern zur berühmen Kapelle ein. Sie sollen ein bestehendes, weit sichtbares Besucherzentrum und einen Parkplatz überflüssig machen.

Hinter dem Streit steckt vermutlich die Verärgerung der Fondation Le Corbusier, der es nicht gelungen war, die Immobilie vom ursprünglichen Bauherrn und Eigentümer „Association Œuvre Notre Dame du Haut“ zu erwerben. Statt dessen hat dieser im Jahre 2005 beschlossen, den Standort zu „rehabilitieren“, um ein Umfeld zu schaffen, „das der Kapelle würdig“ ist.


Zum Thema:

Petition pro Piano


Petition contra Piano


Kommentare

2

Marc Sautter | 04.06.2008 21:30 Uhr

Es lohnt sich auf jeden Fall, die pro-Petition zu lesen. Das Projekt und die Motivation der Association Œuvre Notre Dame du Haut sind dort ausführlich erklärt.
Weitere Pläne findet man auf der Homepage von Renzo Piano: www.renzopiano.com , dann All projects anklicken und auf der Karte Frankreich - Ronchamp wählen.

Natürlich kann man gegen jegliches Gebäude in der Nähe von Notre-Dame du Haut sein. Ebenso könnte man (wie immer) alles ganz anders machen.
Renzo Pianos Entwurf bleibt unauffällig, ohne Einschränkungen bei der Raumqualität zu akzeptieren. Die schönere Umgebung wird der Kapelle guttun!

1

M.B. | 04.06.2008 17:32 Uhr

barbarei?

Die Visualisierung von Piano besticht.
Allerdings wird es einige Zeit dauern, bis so viel "Gras" über die Neubauten gewachsen ist.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Piano-Lageplan

Piano-Lageplan

Piano-Plan. Gelb gekennzeichnet ist das Welterbe-Gebiet. Die geplanten Neubauten sind außerhalb davon

Piano-Plan. Gelb gekennzeichnet ist das Welterbe-Gebiet. Die geplanten Neubauten sind außerhalb davon

Visualisierung nach Pianos Eingriff

Visualisierung nach Pianos Eingriff

Ansicht Bestand

Ansicht Bestand


Alle Meldungen

<

04.06.2008

Billig logieren statt günstig wohnen

Abriss für Ungers-Bauten in Berlin

03.06.2008

Leuchtende Ovale

Kunstzentrum in Waiblingen eröffnet

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen