RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Fuehrer_zu_Otto_Haeslers_Bauten_in_Celle_erschienen_7179.html

07.06.2000

ArchitekTouren

Führer zu Otto Haeslers Bauten in Celle erschienen


Das Stadtarchiv der Stadt Celle und das örtliche Bomann-Museum haben einen kleinen, gut 100 Seiten starken Führer zum Werk des bedeutendsten Celler Architekten herausgegeben: Das in der Reihe „Celler Beiträge zur Landes- und Kulturgeschichte“ erschienene Werk trägt den Titel „ArchitekTouren zu Bauten von Otto Haesler in Celle“. Autoren sind Simone Oelker und Dietrich Klatt, beide aktiv in der „otto haesler initiative“. Das Büchlein wird am 9. Juni 2000 der Öffentlichkeit vorgestellt und kostet 11,80 DM.
Die „initiative“ hatte sich in letzter Zeit öffentlich sehr kritisch über die von einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft zurzeit durchgeführte gravierenden Umgestaltung der berühmten Haesler-Siedlung „Blumläger Feld“ (1931) gewandt und dabei auch nicht den Konflikt mit Verantwortlichen der Stadt gescheut. Um so bemerkenswerter erscheint es, dass dieser Führer nun in einer städtischen Publikationsreihe erscheint und den Aktivisten der „initiative“ den Raum gibt, ihre Sicht auf das örtliche Werk des berühmten Architekten auszubreiten.
Das mit Fotos, Baubeschreibungen, Orientierungskarten und einem umfangreichen Werkverzeichnis hervorragend ausgestattete Büchlein beschränkt sich auf Bauten in Celle und Umgebung. Es zeigt nicht nur Haeslers bekannte Bauten aus der Epoche der Neuen Sachlichkeit, sondern auch bislang kaum bekannte Aspekte des Frühwerks. Somit ist ein interessanter Spannungsbogen über die Architekturgeschichte im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts entstanden.
Der 1880 geborene Haesler war nach 1933 in die innere Emigration gegangen und hatte seit dem Ende des zweiten Weltkriegs bis zu seinem Tod 1962 in der DDR gelebt. Sein Hauptwerk entstand in den zwanziger Jahren vom Standort Celle aus und umfasst neben den Bauten ebendort (u. a. Siedlung Georgsgarten, Altstädter Volksschule) auch bedeutende Siedlungen in Kassel (Rothenberg), Karlsruhe (Dammerstock) und Rathenow (Friedrich-Ebert-Str.).

BauNetz-Meldung zur Umgestaltung der Siedlung „Blumlägerfeld“

Weitere Informationen auf der Website der „Otto Haesler-Initiative“


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

07.06.2000

Zusatzqualifikation gesucht?

Neue berufsbegleitende Studiengänge zum Wintersemester 2000

07.06.2000

Wunden schließen

Grundstein für das neue Museum der bildenden Künste Leipzig gelegt

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34584703