RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Forderungen_des_Berliner_Bezirks_Friedrichshain_an_die_Investoren_der_Schultheisspassage_1715.html

19.11.1996

Schulbank statt Kinosessel

Forderungen des Berliner Bezirks Friedrichshain an die Investoren der Schultheisspassage


Die an der Landsberger Allee in Berlin mit Baubeginn Anfang 1997 projektierte Schultheisspassage wird in ihrer derzeit geplanten Form wahrscheinlich nicht entstehen. Die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain hat in einer Beschlußempfehlung neue Forderungen an die Investoren gestellt. In dem 160 Millionen Mark teuren Projekt sollen neben den geplanten Wohnungen, Büros, dem Hotel, einer Jugendfreizeitstätte und dem Multiplexkino nun auch eine Einrichtung für gewerbliche Berufsausbildung sowie nicht näher umschriebene soziale Angebote Platz finden. Außerdem ist die Genehmigung für das acht Säle umfassende Großkino noch fraglich, da es bereits eine solche Einrichtung in dem Bezirk gibt. Eine Sprecherin der Investorengruppe bezeichnete die neuen Forderungen als überraschend. Die bereits in Veträgen mit Bauunternehmern und Mietern gemachten Zusagen ließen sich durch die Verzögerungen nicht einhalten, hieß es. Man erwäge nun, die durch die neuerliche Diskussion hervorgerufenen Verluste gegenüber dem Bezirk geltend zu machen.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.11.1996

Schiffe kontra Schrebergärten

Bekommt Charlottenburg eine neue Schleuse?

18.11.1996

„Traum“-Häuser

Filmarchitekt Albrecht Becker wurde 90

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben