RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Botschaftsgebaeude_in_Lima_wird_abgerissen_2575.html

17.10.1997

Japanisch-peruanisches Trauma

Botschaftsgebäude in Lima wird abgerissen


Die traumatischen Erinnerungen an die Geiselnahme in der japanischen Botschaft in Lima sollen jetzt durch einen Abriß des Gebäudes getilgt werden.
Zu Beginn dieses Jahres hatten Rebellen der MRTA-Guerilla-Bewegung 72 Geiseln genommen und über Monate in der Botschafter-Residenz festgehalten. Bei der Erstürmung des Gebäudes durch die peruanische Armee kamen damals eine Geisel, zwei Soldaten und 14 der Geiselnehmer ums Leben. Nach dem Abriß des Botschaftsgebäudes plant die japanische Regierung, am Ort des Grauens einen Park errichten zu lassen.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

17.10.1997

Mies re-built

Dessauer "Trinkhalle" soll in Berlin wiederentstehen

17.10.1997

Tschumis schöne neue Medienwelt

Kulturzentrum in Tourcoing bei Lille eingeweiht

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters