RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Botschaft_der_Vereinigten_Arabischen_Emirate_eroeffnet_16695.html

28.04.2004

1001 Nacht in Berlin

Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate eröffnet


Wie ein Palast aus „Tausendundeiner Nacht“ präsentiert sich die neue Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in der Hiroshimastraße in Berlin-Tiergarten. Am 27. April 2004 wurde sie in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder vom stellvertretenden Premierminister der Emirate, Scheich Hamdan, eröffnet.

Die Botschaft wurde in zwanzig Monaten gebaut, kostete 18 Millionen Euro und liegt neben den Landesvertretungen von Bremen und Nordrhein-Westfalen. Entworfen hat sie das Architekturbüro Tom Krause und Astrid Bohne aus Eschweiler.

Die Architekten haben eine „neue Interpretation der traditionellen arabischen Architektur“ geschaffen. Neben „Mashrabias“, den typischen arabischen achtzackigen Sternen, wurde für die Fassade der gleiche Sandstein verwendet, aus dem auch das Brandenburger Tor und der Reichstag gebaut sind. Damit sollte ein Bezug zum Standort Berlin hergestellt werden.
Innen erinnert die Botschaft an einen orientalischen Palast. Durch ein Eingangsportal schreiten Besucher in ein Foyer, das auf beiden Seiten von echten Palmen gesäumt ist. In der Mitte des Gebäudes befindet sich ein runder Platz und ein prächtiger Ballsaal. Botschafter Ali Mohammed Al-Zarouni sagte zur Eröffnung, dass der Berliner Neubau „die schönste und attraktivste Botschaft ist, die die Emirate weltweit gebaut haben.“


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

28.04.2004

Expansion

Bauentscheidung für Versicherungsbau in Stuttgart

28.04.2004

Wohltuende Einfachheit

Wettbewerb für Schwabenlandhalle Fellbach entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten