RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-gmp-Ensemble_in_Peking_4533495.html

21.09.2015

Schräge Dächer in Guanghualu

gmp-Ensemble in Peking


Für den Immobilienentwickler SOHO China haben gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner erst diesen August einen innerstädtischen Block in Shanghai fertig gestellt. Jetzt folgt ein weiteres Projekt für den Auftraggeber: das städtische Ensemble „Guanghualu SOHO 2“ in Peking.

Wie bereits in Shanghai, stammt auch dieser Entwurf von dem gmp-Team Meinhard von Gerkan, Stephan Schütz und Stephan Rewolle. Fünf Bauten auf dem Grundstück an der Guanghua Lu im Pekinger Central Business District „generieren einen fließenden urbanen Raum“, erläutern die Architekten. Das amorphe Ensemble erinnert im Lageplan an eine Zellstruktur, die in ein Rechteck gepresst wurde - Fassade und Schrägdächer verbinden die fünf Bauten zu einer Familie. Die markanten Dachschrägen ergeben sich aus den lokalen Verschattungsrichtlinien.

214 Meter breit und 77 Meter hoch – gmp versuchen mit dem Ensemble in der Millionenstadt Peking den richtigen Maßstab finden: Ein Wegesystem aus unterschiedlich breiten Durch- und Übergängen zwischen den Gebäuden verknüpft die umgebenden Straßenräume miteinander. Auf diese Weise wollen die Architekten  einerseits Rückseiten vermeiden, und andererseits Sichtbeziehungen unter den Bauten sowie in die Stadt schaffen. Das gekurvte Wegesystem bestimmt auch das Innere des SOHO 2.

Mit den Dachflächen schaffen gmp eine „fünfte Fassade“ mit eingeschnittenen Terrassen und Lichthöfen, die oberen Geschosse sind durch brückenartige Verbindungen miteinander verknüpft. Die Glasfassade bestimmen vertikale Lamellen, die den Lichteinfall steuern und dabei leicht changieren. gmp assoziieren hier das Bild eines Vorhangs  und wollen den Neubauten so eine zusätzliche Leichtigkeit verleihen.
 
Die Bruttogeschossfläche von insgesamt 103.000 Quadratmetern teilt sich in 84.000 Quadratmeter Bürofläche und 19.000 Quadratmeter für temporär mietbare Büroeinheiten auf – ein Fünftel wird SOHO China also untervermieten. 2012 hatte Zaha Hadid für die Milliardäre Pan Shiyi und Zhang Xin das Galaxy SOHO in Peking gebaut.

Fotos: © Christian Gahl


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

21.09.2015

Wechselspiel

Schulerweiterung im Elsass

21.09.2015

Architektur als Instrument

Vortrag von Regine Leibinger in Köln

>
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
BauNetz Wissen
Licht und Holz
baunetz interior|design
Moderne Ruine
BauNetz aktuell
Gut durchlüftet
Campus Masters
Jetzt abstimmen