RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnheim-Wettbewerb_in_Frankfurt_entschieden_828660.html

22.09.2009

Zurück zur Meldung

Kleinteilig

Wohnheim-Wettbewerb in Frankfurt entschieden


Meldung einblenden

In unmittelbarer Nachbarschaft des Frankfurter Campus Westend (siehe BauNetz-Meldung zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts vom 8. Dezember 2008) soll ein weiterer Wohnheimkomplex entstehen. Der Wettbewerb für den Neubau an der Hansaallee mit rund 600 Appartements wurde kürzlich entschieden und das Ergebnis gestern bekannt gegeben. Die Jury entschied sich für folgende Arbeiten:

  • Ankauf: Auer+Weber+Assoziierte, Stuttgart
  • Ankauf: Code Unique Architekten, Dresden
  • Ankauf: Bieling und Partner Architekten, Kassel
  • Ankauf: Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main

Nach dem Siegerentwurf soll ein in zwei Teile gegliedertes Ensemble aus sechs Einzelgebäuden entstehen, die dem jeweiligen Straßenverlauf von Hansaallee und Platenstraße folgen. „Die kleinteilige Anlage entwickelt die Kraft, die unterschiedlichen Gestaltungsprinzipien der weiteren Umgebung räumlich zu verbinden. Kleinräumlich entstehen differenzierte Freiräume und Durchblicke, die den Charakter eines urbanen Wohnquartiers unterstreichen,” heißt es in der Entscheidung der Jury. Das Ensemble reflektiere auch die Neubebauung der südlichen Hansaallee sowie des Campus Westend und bilde gleichzeitig einen wieder erkennbaren Ort mit eigenem Charakter.

Der Neubau mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 45 Millionen Euro soll bis 2012 fertiggestellt sein.

Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse: 21. bis 29. September 2009, 10-18 Uhr
Ort: Aula im Hauptgebäude der Goethe-Universität, Campus Bockenheim, Mertonstraße 17, 60325 Frankfurt am Main


Kommentare

4

soweitsogut | 24.09.2009 10:00 Uhr

scheinen ja nicht wirklich...

viele begabte Kollegen daran teilgenommen zu haben.
Aber gut, mit Punkthäusern kann man ja nix groß falsch machen...
Innovation suche ich dann woanderst...

3

solong | 24.09.2009 08:12 Uhr

nicht cool genug ??

ihr wollt es doch immer cool ... hier habt ihr coole gebäude ... obwohl vom ansatz ja garnicht übel ... für bürogebäude ... achso sollen ja wohnungen werden, schön mit bodentiefen fenstern ... das ist toll an viel befahrenen strassen ... hat sich mal wieder jemand was "gedankenlos" zusammen- gerendert ... architektur ist halt viel mehr als ein paar bunte bildchen ... und hat auch was mit sozialer verantwortung zu tun ....

2

svenski | 23.09.2009 10:13 Uhr

fällt nix mehr ein...

Herr lass Stadtbaukunst vom Himmel regnen! Hätte bei mir keiner mehr als 'ne 3+ bekommen... ideenarm vom Konzept bis zur Umsetzung (soweit sichtbar).

mäßig entsetzten
Gruß, svenski.

1

dethomas | 22.09.2009 17:46 Uhr

un-

glaub-
lich

!

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

2. Preis

2. Preis

3. Preis

3. Preis

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

22.09.2009

Golden Gate

Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2009

22.09.2009

Stadtgärten

Spaziergänge in Berlin

>