RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohngarten_in_Wien_eingeweiht_815146.html

19.08.2009

Zurück zur Meldung

Grüner Riss

Wohngarten in Wien eingeweiht


Meldung einblenden

Beim Wettbewerb, der als geladenenes Gutachterverfahren unter „jungen“ Architekten durchgeführt wurde, belegten Josef Weichenberger und room8 architects den ersten Preis. Das war 2004 (siehe BauNetz-Meldung vom 17. 11. 2004). Kürzlich wurde nun der „Wohngarten Sensengasse“ in 9. Wiener Bezirk von den Mietern bezogen.

Die Architekten erläutern ihren Entwurf: „An der Kreuzung Sensengasse/Spitalgasse wurde das ‚Haus der Forschung‘ errichtet. Südlich davon befindet sich ein Streifen Land, der zum alten Allgemeinen Krankenhaus gehörte. Der Entwurf für die Wohnbebauung dort reagiert auf die Situation mit einer linearen Baukörperstruktur entlang der Sensengasse und einer im erweiterten Park positionierten Stadtvilla.

Die lineare Bebauung, bestehend aus drei miteinander verknüpften Einzelbaukörpern, stellt eine membranartige Zäsur zwischen Parkraum und Stadtraum dar. Dabei wird einerseits auf eine gezielte Durchlässigkeit mit Wege- und Blickbeziehungen Richtung Park geachtet, andererseits wird die Erdgeschosszone – zum Teil zweigeschossig – der stadträumlichen Freifläche zugeordnet. Diese Zwischenräume mit Ausblick in den umgebenden Grünraum bilden als ‚Grüner Riss‘ jenes vertikale Grün, das die gesamte Bebauung mit dem Park zu einem organischen Ganzen zusammenführt.
Die Baumreihe entlang der Sensengasse wird darüber hinaus in die Gliederung der Einzelbaukörper aufgenommen; das Projekt reagiert somit sensibel auf den Baumbestand.

Die freistehende Stadtvilla markiert die nordwestliche Bauplatzgrenze und steht sozusagen mitten im Grünraum.“


Kommentare

4

Nightfly | 20.08.2009 12:38 Uhr

Begriffsfindung

Ein Haus mit Wiese drumherum ist also ein Wohngarten,aha...
Und mehrere davon ergeben zusammen dann eine Gartenstadt?

3

ghghklö | 20.08.2009 12:16 Uhr

..............

so so.....
in der realität schaut das ganze aber dann doch ein wenig anders aus.

2

solong | 20.08.2009 08:53 Uhr

starkes stück

in zweierlei hinsicht ... stark strukturierte kraftvolle baukörper ... spannend ... aber es ist schon auch ein starkes stück realitätsverlust das ganze wohngarten zu nennen ....

1

juttajazz | 19.08.2009 19:00 Uhr

???

...mutig!

was ist die gestaltungslogik?

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

20.08.2009

Tor zu Roetgen

Spatenstich für Schule in der Eifel

19.08.2009

Universitätsstadt Köln?

Montags-Gespräch im Domforum

>
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
BauNetz Wissen
Iceberg voraus!
baunetz interior|design
Australisches Strandhaus
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz aktuell
Alt und Neu