A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnbauten_von_Hamonic_Masson_in_Paris_5459859.html

30.07.2018

Zurück zur Meldung

Sieben kleine weiße Riesen

Wohnbauten von Hamonic + Masson in Paris


Meldung einblenden

Einheit bei gleichzeitiger Diversität für die Rue Camille Claudel: An der kleinen Straße in Clichy la Garenne, einer Gemeinde unmittelbar im Nordosten der Pariser Innenstadt, sind gleich sieben Wohnbauten auf einen Streich entstanden. Wichtig war den Architekten Hamonic + Masson & Associés (Paris) bei ihrem Entwurf vor allem die eigenständige Identität des Siedlungsgebiets. Auf den zwei sich gegenüberliegenden Grundstücken mit insgesamt 24.000 Quadratmetern wurden 330 Appartements in verschiedenen Typologien realisiert – 60 Prozent Eigentums- und 40 Prozent Sozialwohnungen. Mit dem Projekt des französischen Immobilienunternehmens Sogeprom verbunden sind außerdem eine Krippe und eine Kindertagesstätte. Die Neubauten gehen auf einen Wettbewerb zurück, den Hamonic+Masson 2013 gewonnen hatten.

Die sieben weißen Wohnriesen sind über eine offene Erdgeschosszone miteinander verknüpft. Dieser Bereich erinnert an die Bauweise südländischer Wohnanlagen, wie man sie beispielsweise aus Israel oder Brasilien kennt. Auch das aufgeständerte Bauen der klassischen Moderne ist hier natürlich erkennbar. Im Ergebnis wird dadurch nicht nur Platz für Open-Air-Nutzungen geschaffen, sondern auch mehr Licht in den Straßenraum gebracht. Es werden außerdem Blickachsen eröffnet, anstatt diese zu verstellen. Das Erdgeschoss wird damit zum identitätsstiftenden Element der Wohnbauten, deren halböffentliche Gärten den Straßenraum ergänzen. Dieses Dazwischen erscheint dank reflektierender Flächen zudem noch großzügiger. Was nach einer schlüssigen Idee klingt, bleibt in der Realität allerdings zu hinterfragen: Wäre ein solches Raumgefüge auch ohne die Zäune, die die einzelnen Zugänge voneinander trennen, denkbar?

Außenräume gibt es jedoch nicht nur zwischen den Häusern, sondern im großen Stil auch als Teil der Wohnungen. Je nach ihrer Ausrichtung sind diese verschieden ausgeformt, kommunizieren die umlaufenden Balkone oder tiefen Terrassen miteinander, zeigen sie Parallelen zu einem anderen Projekt der Architekten auf und ermöglichen sie nachbarschaftliche Begegnungen in der Höhe. Zur Straßenseite sind die Balustraden zusätzlich mit einem metallenen Sichtschutz versehen, während in Richtung Seine, wo entlang des Flusses auch eine Straße verläuft, Wintergärten vor dem Lärm schützen. Bei Tag wie bei Nacht entstehen durch die Muster der hinzugefügten Elemente und die Ausrichtungen der Fassaden interessante Licht- und Schattenspiele. Den Architekten zufolge wird die neue Nachbarschaft so zu einer lebendigen und dynamischen Landmarke des Viertels. (rc)

Fotos: Takuji Shimmura, Frédéric Achdou, Stéphane Aboudaram


Zum Thema:

Ebenfalls in Clichy la Garenne, ist kürzlich erst ein Kindergarten von Gaetan Le Penhuel entstanden.


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

1

genova | 30.07.2018 17:23 Uhr

Wohnkosten?

Meines Erachtens müssten Sie bei der Besprechung aller Wohnbauten zwingend die Kosten angeben. Was kostet der QM, was kostet eine Wohnung usw. Es ist heute und gerade in Paris eben ein Unterschied, ob ich 2.000 oder 20.000 pro qm zahle. Wesentlich bei solchen Bauten wie den beschriebenen von Hamonic + Masson ist nun einmal der Preis, gerade wenn das Haus attraktiv rüberkommt.

Beim Thema Sozialwohnung würde mich auch interessieren, wie da die Bedingungen sind. Wer kann dort einziehen?

Vielleicht können Sie die Informationen ergänzen.

Danke im Voraus

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.




Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.

Die sieben Gebäude von Hamonic + Masson in Clichy la Garenne erweitern den Straßenraum optisch durch ihre offenen Erdgeschosse.

Die sieben Gebäude von Hamonic + Masson in Clichy la Garenne erweitern den Straßenraum optisch durch ihre offenen Erdgeschosse.

Auch in der Höhe entsteht eine nachbarschaftliche Begegnung auf den umlaufenden Balkonen und Terrassen.

Auch in der Höhe entsteht eine nachbarschaftliche Begegnung auf den umlaufenden Balkonen und Terrassen.

Insgesamt 330 Apartments, eine Kinderkrippe und -tagesstätte sowie Parkplätze  sind in der neuen Nachbarschaft in Nordwesten von Paris entstanden.

Insgesamt 330 Apartments, eine Kinderkrippe und -tagesstätte sowie Parkplätze sind in der neuen Nachbarschaft in Nordwesten von Paris entstanden.

Die Fassaden sind so ausgerichtet, dass die Bewohner maximales Tageslicht und einen guten Ausblick, oft in Richtung der Seine, bekommen.

Die Fassaden sind so ausgerichtet, dass die Bewohner maximales Tageslicht und einen guten Ausblick, oft in Richtung der Seine, bekommen.

Bildergalerie ansehen: 51 Bilder

Alle Meldungen

<

31.07.2018

Schwabens Beste

Thomaswechspreis 2018 vergeben

30.07.2018

Neue Technik-Kathedrale

Fabrikgebäude in Osoppo von Studio Valle Architetti

>
Baunetz Architekten
Tru Architekten
BauNetz aktuell
Kontrastreich
BauNetz Wissen
Kuhwiesenhanghaus
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort