RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_Uhingen_entschieden_7938724.html

24.05.2022

Zurück zur Meldung

Wohnen und Gewerbe für Spinnweberei-Areal

Wettbewerb in Uhingen entschieden


Meldung einblenden

Für die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) beginnt gerade die zweite Halbzeit. Gesucht wird nach Projekten, die beispielhaft auf die zukünftige Entwicklung der wirtschaftsstarken Automobilstadt und ihre Region verweisen. Im Rahmen dessen werden unter anderem Bauherr*innen bei der Auslobung von Projektwettbewerben unterstützt. 35 Kilometer östlich von Stuttgart liegt Uhingen, wo nun ein offener, einphasiger Planungswettbewerb (RPW 2013) für die städtebauliche und freiraumplanerische Umgestaltung des ehemaligen Spinnweberei-Areals entschieden wurde. Durchsetzen konnten sich das in Stuttgart ansässige Büro Studio Cross Scale zusammen mit den Landschaftsarchitekt*innen Planstatt Senner aus Überlingen.

2019 erst wurden die Ende des 19. Jahrhunderts als „Mechanische Weberei Rothschild“ erbauten Fabrikgebäude, in denen man noch bis 2017 produzierte, abgebrochen. Im selben Jahr hatte die Stadt Uhingen das 1,25 Hektar große Areal erworben. Verbunden war dies mit dem Ziel einer Umwandlung des Gebiets, denn bekanntermaßen seien „die Bodenressourcen innerhalb [der] Region […] endlich“, so heißt es in der Auslobung der Stadt Uhingen. Künftig sollen auf dem Areal Wohn- und Gewerbeflächen sowie gemeinschaftlich nutzbare Erdgeschosszonen und Freizeitangebote entstehen. Betreut wurde das Verfahren vom Düsseldorfer Büro Faltin+Sattler. Alle Preise im Überblick:

  • 1. Preis: Studio Cross Scale (Stuttgart) mit Planstatt Senner (Überlingen)

  • 2. Preis: einszueins architektur mit Yewo Landscape (beide Wien)

  • 3. Preis: Superworld mit studio audal (beide Rotterdam)

  • 4. Preis: Stella Birda Architektur (München) mit Daniel Klinger Architektur (München) und Nuwela (Unterhaching)

Andreas Hofer, Intendant der IBA’27 resümierte hinsichtlich des Wettbewerbsgewinners: „Die Aufgabe, ein neues, dichtes und zukunftsweisendes Quartier für Uhingen zu entwickeln, wurde vom Siegerteam hervorragend umgesetzt.“ Der von einer Jury unter Vorsitz des Architekten Uli Seher gekürte Siegerentwurf sieht unterschiedlich große Bauvolumen vor. Diese werden von Norden ausgehend, wo eine als optional ausgelobte Dreifeld-Sporthalle im Entwurf positioniert wurde,  kleinteiliger. Sie sollen sowohl Platz für variable Wohnformen als auch für Produktion und Gewerbe bieten und so ein durchmischtes Quartier in Bahnhofsnähe entstehen lassen. (sla)


Zum Thema:

Informationen zum Beteiligungsprozess bei derWeiterentwicklung des Spinnweberei-Areals gibt es unter beteiligung.steg.de/uhingen/AlteSpinnereiUhingen.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

2

STPH | 24.05.2022 18:52 Uhr

Game...

Das Spielzeughaft naive der Darstellungen will gar nicht ernst gemeint sein. Nur schüchterne Idee

1

ein Junger | 24.05.2022 16:58 Uhr

Löblich!

von der Jury, diesem jungen Büro diese Aufgabenstellung zuzumuten! Gerne öfter.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



1. Preis: Studio Cross Scale (Stuttgart) mit Planstatt Senner (Überlingen)

1. Preis: Studio Cross Scale (Stuttgart) mit Planstatt Senner (Überlingen)

2. Preis: einszueins architektur mit Yewo Landscape (beide Wien)

2. Preis: einszueins architektur mit Yewo Landscape (beide Wien)

3. Preis: Superworld mit studio audal (beide Rotterdam)

3. Preis: Superworld mit studio audal (beide Rotterdam)

4. Preis: Stella Birda Architektur (München) mit Daniel Klinger Architektur (München) und Nuwela (Unterhaching)

4. Preis: Stella Birda Architektur (München) mit Daniel Klinger Architektur (München) und Nuwela (Unterhaching)

Bildergalerie ansehen: 18 Bilder

Alle Meldungen

<

24.05.2022

Schachbrett Tag und Nacht

Sozialer Wohnungsbau von Kuhn und Lehmann in Straßburg

24.05.2022

Einfach Bauen

Semperpreis 2022 geht an Florian Nagler

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten
vgwort