RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_Bruchsal_entschieden_948801.html

11.02.2010

Zurück zur Meldung

Kinderhaus Sankt Josef

Wettbewerb in Bruchsal entschieden


Meldung einblenden

Kinder haben nicht nur ein höheres Existenzminimum, wie das Bundesverfassungsgericht vorgestern festgestellt hat, Kinder haben auch einen immer höheren Bedarf an Kindergartenplätzen. Das ist auch in der Stadt Bruchsal so. Daher hatte hier die Stadtverwaltung einen beschränkten Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt, an dem Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten teilnehmen durften. Das Ziel war der Neubau eines „Kinderhauses St. Josef“, in dem 50 Kinder unter drei Jahren in neun Kindergartengruppen unterkommen sollen. Das Preisgericht unter Vorsitz von Jörg Aldinger tagte am 4. Februar 2010 und kürte folgende Preisträger:

1. Preis: BSS Architekten Bär, Stadelmann, Stöcker, Nürnberg
Landschaftsarchitekt Edgar Tautorat, Fürth

2. Preis:
Dasch, Zürn, v. Scholley Freie Architekten BDA, Stuttgart
Landschaftsarchitekt Rainer Reinboth, Esslingen

3. Preis: UKP-Architekten Albrecht W. Hettich, Planungsgruppe Hallmaier, Sindelfingen
Landschaftsarchitekt Frank Hornikel, Sindelfingen

Anerkennung: architekten line 4, bächle meid bächle partner, Konstanz
Landschaftsarchitektin Gisela Stötzer, Freiburg

Anerkennung: D'Inka Scheible Hoffmann Architekten, Fellbach
g2 Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Anerkennung:
Kauffmann Theilig & Partner, Ostfildern
Landschaftsarchitekt Erich Gula, Wendlingen

Anerkennung:  Scholl Architekten Partnerschaft scholl, balbach.walker, Stuttgart
Landschaftsarchitektin Maria Anna Fischer, Stuttgart

Das Preisgericht bewertete den ersten Preisträger so: „Der Entwurf überzeugt mit seiner eleganten, zurückhaltenden und kompakten Lösung, mit der das Gebäude am südlichen Rand des Planungsgebiets sicher platziert ist. Gleichzeitig entwickelt das Kinderhaus mit seinem klaren Baukörper eine angenehme Prägnanz in der baulichen Umgebung und wird somit seiner Bedeutung unbedingt gerecht.

Mit einem großzügigen Eingangsbereich entsteht ein spannungsvoller Freiraum. Räumlich-funktional ist die Zuordnung der verschiedenen Nutzungen in idealer Weise erfüllt. Es entstehen separate Gruppenbereiche, die alle Bedürfnisse im Tagesablauf erfüllen.

Die klare Holzkonstruktion des Baukörpers hebt sich in Materialität und Form deutlich von der Kirche ab und stellt gleichzeitig eine angemessene Antwort für die Bauaufgabe ‚Kinderhaus‘ dar. Von einer hohen Wirtschaftlichkeit ist wegen der Kompaktheit und Materialität auszugehen.

Die Arbeit bietet eine in jeder Hinsicht gelungene Lösung und antwortet funktional und gestalterisch in nahezu idealer Weise auf die durch die Kirche einzigartig geprägte Situation.“

Eine Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten im Saal des Pfarrzentrums St. Josef, Philippsburger Straße in Bruchsal, findet noch bis Sonntag, 14. Februar 2010, täglich 16-19 Uhr, statt.



Kommentare

2

B. König | 12.02.2010 13:04 Uhr

Perspektive von Kindern

architektonisch durchaus klar strukturiert.
abgesehen davon das Entwürfe zu diesem Tehma sich angleichen - sollte sich der Architekt auch mal in die Perspektive von Kindern begeben und Reize für die Wahrnehmung des Raumes etc. nicht nur über Materialien schaffen.

1

kisto | 11.02.2010 16:22 Uhr

langweilige kopie

schon wieder so ein langweiliger entwurf zum 10.mal kopiert. dieser grundriss scheint wohl eine garantie für den ersten preis zu sein.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

11.02.2010

Les Arts Gstaad

Rudy Ricciotti gewinnt Kulturzentrum

11.02.2010

Neues aus Donau-City

Baubeginn für Perrault-Hochhaus in Wien

>
Baunetz Architekten
AllesWirdGut
BauNetz Wissen
Lebendiger Organismus
BauNetzwoche
Mit allen Sinnen
DEAR Magazin
Formen des Lichts
Campus Masters
Jetzt bewerben