A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Weingut_von_Mueller_Architekten_in_Heilbronn_5503895.html

08.10.2018

Zurück zur Meldung

Geschmackvoll verköstigen

Weingut von Müller Architekten in Heilbronn


Meldung einblenden

Das Weingut Albrecht-Kiessling in Heilbronn ist ein Familienbetrieb, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1475 zurück reichen. Es ist ein Betrieb mit Tradition und eines der größten unter den Heilbronner Weingütern. Der aktuelle Generationenwechsel geht mit einer Neuausrichtung einher, die mit einem frischen Vermarktungskonzept ihren Anfang nahm. Dazu gehört eine Erweiterung des Wirtschafts-und Lagergebäudes, umgesetzt durch das ortsansässige Büro Müller Architekten. In dem neuen Anbau werden nun die Gäste des Weinbergs empfangen.

Das gesamte Ensemble aus Alt- und Neubauten, bestehend aus dem Wohnhaus der Winzerfamilie, einem Betriebsgebäude und einem Verkaufsraum, befindet sich am Wartberg zwischen den Weinbergen des Guts. Das neue Gebäude ist in Anlehnung an das bestehende Wohngebäude als giebelständiger Baukörper nach Westen und Osten ausgerichtet, wodurch Ausblicke auf die umliegenden Weinberge möglich sind. Es grenzt direkt an den Bestand und beherbergt neue Wirtschaftsräume sowie ein Lager für die Fässer im Untergeschoss. Der Weinfasskeller wird durch einen separaten Eingang erschlossen.

Durch den bestehenden Verkaufsraum gelangt der Besucher in den Neubau mit Probierraum, kleinem Lager und Verpackungsbereich, gelegen im Erdgeschoß. Im Obergeschoss entstand ein großer Veranstaltungsraum mit Platz für 60 Personen. Durch diesen ist der Ostbalkon erreichbar, von dem sich ein Ausblick auf die umgebenen Weinberge bietet. Auf dieser Etage befinden sich ebenfalls Bereiche für Sanitär, Technik und Catering. (eb)

Fotos: Dietmar Strauß


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

2

rotho | 11.10.2018 16:02 Uhr

reben

Stimme Herrn Euler zu, die Abstraktion funktioniert nicht in diesem Kontext. Die Holzfassade ist ganz schön nur schon hundertmal gesehen, räumlich fehlt die Spannung

1

Florian Euler | 08.10.2018 15:49 Uhr

Metapher

"..eine Anlehnung an den optischen Eindruck der die Weinreben haltenden Holzpflöcke."

Wenn die Holzpflöcke so dicht beieinander stehen, bleibt kein Platz mehr für die Rebe, oder!?..
Das Gebäude hat eine Holzfassade. Kann man machen.

Aber bitte diese leeren Floskeln sein lassen..

..und gerne auch mal hinterfragen liebe BauNetz-Redaktion..

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.




Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.

Die Fassade aus senkrechter Profilholzverkleidung aus Weißtanne ist laut Müller Architekten eine Anlehnung an den optischen Eindruck der die Weinreben haltenden Holzpflöcke.

Die Fassade aus senkrechter Profilholzverkleidung aus Weißtanne ist laut Müller Architekten eine Anlehnung an den optischen Eindruck der die Weinreben haltenden Holzpflöcke.

Auf dem geneigten Dach des Neubaus für das Weingut Albrecht-Kiessling in Heilbronn befinden sich Photovoltaikplatten.

Auf dem geneigten Dach des Neubaus für das Weingut Albrecht-Kiessling in Heilbronn befinden sich Photovoltaikplatten.

Der Ostbalkon erstreckt sich über die gesamte Fassadenlänge und blickt über einen eingeschossigen, bestehenden Flachbau.

Der Ostbalkon erstreckt sich über die gesamte Fassadenlänge und blickt über einen eingeschossigen, bestehenden Flachbau.

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

08.10.2018

Leichte Umarmung

Erweiterung einer Sporthalle bei Tarragona von NAM

08.10.2018

Erfolg für Achim Menges

Erstes Architektur-Exzellenzcluster der DFG

>