RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Waldorf-Kindergarten_im_Saarland_erweitert_3311461.html

16.09.2013

Zurück zur Meldung

Alles unter einem Dach

Waldorf-Kindergarten im Saarland erweitert


Meldung einblenden

Waldorf-Einrichtungen zeichnen sich üblicherweise durch den organischen Baustil anthroposophischer Architektur aus. Das ist auch bei dieser, bisher aus mehreren Baukörpern bestehenden Waldorfkrippe mit Kindergarten im saarländischen Bexbach nicht anders. Ein Erweiterungsbau von Bayer & Strobel Architekten hat das Kita-Ensemble nun zusammenwachsen lassen. Am Samstag wurden die neuen Räume feierlich eröffnet.
 
Drei Themen machen das Projekt nach den Worten des Architekten Peter Strobel besonders spannend: die Nutzung durch verschiedene Altersstufen, die bauliche Ergänzung und Verbindung der bestehenden Gebäude sowie der Umgang mit der vorhandenen anthroposophischen Formsprache. Unter einem aus dem Bestand heraus entwickelten, markanten Dach hat Strobel nun alles untergebracht. Nahtlos legt sich das Dach über die alten und neuen Gebäude. Neben der organischen Formsprache unterstreiche auch die Materialwahl – natürliche Baustoffe wie Lärchenholz und leicht eingefärbter Verputz – das pädagogische Konzept der Nutzer.
 
Der Neubauteil ergänzt die bestehenden Räume des Waldorfkindergartens um eine Küche mit Essraum und schafft Platz für zwei weitere Krippengruppen. Im Inneren des neu zusammengefassten Bauwerks erfolgt die Verbindung der beiden alten Gebäudeteile durch einen spannungsreichen Spielflur. Dieser werde durch eine räumliche Abfolge von Aufweitungen und Verengungen gegliedert und biete, weit über die bloße Funktion als Erschließungselement hinaus, Möglichkeiten zum Spielen und Toben, so die Architekten.

Große, mit Holz ausgekleidete Fensteröffnungen bieten den Kleinen naturnahe Sitzgelegenheiten mit Blick in den angrenzenden Obstgarten. Während die Krippenräume im Erdgeschoss mit direktem Bezug zum Garten angeordnet sind, befinden sich die dazugehörigen, als Stuben ausgebildeten Schlafräume im ruhiger gelegenen ersten Obergeschoss des Baukörpers.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

2

freund vom markus | 21.09.2013 23:49 Uhr

soso, herr baierlipp

glückwunsch. ist doch ganz gut geworden...

1

dipl.ing. | 16.09.2013 18:18 Uhr

Walldorf hin oder her...

eins ist gewiss. Die Kinder werden am meisten dabei lernen sich in diesem Grundriss zurecht zu finden!

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

16.09.2013

Minimalismus am Thunersee

Restaurantneubau am Schloss Oberhofen

16.09.2013

Architektur der Revolution

Ausstellung in Berlin

>