A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Velux-Architektenwettbewerb_entschieden_3285423.html

19.08.2013

Licht und Luft

Velux-Architektenwettbewerb entschieden


„Licht + Luft = Lebensqualität“: Das ist das Motto des achten Velux-Architekten-Wettbewerbs 2013, der jetzt entschieden wurde. Eine Fachjury unter Vorsitz von Andreas Schulz (lichtkunstlicht) hatte zunächst fünf Projekte für die engste Wahl nominiert, die Leser eines Bauherrenmagazins wählten dann mit 21.000 Votings  daraus die drei Preisträger und zwei Sonderpreise:

Platz 1 und Sonderpreis Newcomer:
Umbau eines Einfamilienhauses, Stuttgart
Frey Architekten

Das in den 1930er-Jahren errichtete Einfamilienhaus in Stuttgart wies einen Stilmix von Elementen aus verschiedenen Jahrzehnten sowie eine Struktur von Geschosswohnungen auf. Die ursprünglich beengten Räume wurden von Architekt Philippe Frey im Rahmen der Sanierung aufgebrochen und für eine Familie ausreichend kindgerechter Platz geschaffen. Das Gebäude wurde im Innenraum maximal geöffnet, ohne jedoch das äußere Erscheinungsbild zu verändern. Statt von engen, verschachtelten Räumen ist das Haus nun von Großzügigkeit und einem neuen Raumgefühl geprägt.
 
Platz 2 und Sonderpreis Innovation:
energy+ home, Mühltal Nieder-Ramstadt
TSB Ingenieurgesellschaft mbH / Lang+Volkwein Architekten und Ingenieure

Mit dem Reihenendhaus aus den 1970er-Jahren in Mühltal Nieder-Ramstadt wurde ein bestehendes Wohnhaus in ein modernes Plusenergiehaus mit Elektromobilität umgewandelt. Die Entwurfsplanung zeichnet sich durch ein innovatives Tageslicht- und Energiekonzept sowie eine moderne, offene Raumgestaltung aus.  
 
Platz 3:
Vom Stall zum Studio, Meerbusch
mo.studio

Ein Stallgebäude einer denkmalgeschützten Hofanlage aus dem Jahre 1895 in Meerbusch wurde in ein Büro mit Ausstellungsfläche umgebaut. Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wurde das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederhergestellt und zugleich die Belichtungssituation im Inneren deutlich verbessert. Dazu wurden die ehemaligen Fassadentore in den bestehenden Rundbögen durch Glastore ersetzt.


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Platz Frey

1. Platz Frey

2. Platz TSB/Lang+Volkwein

2. Platz TSB/Lang+Volkwein

3. Platz mo.studio

3. Platz mo.studio


Alle Meldungen

<

19.08.2013

Dachlandschaft mit Blumenwiese

Kita in Stuttgart-Feuerbach

19.08.2013

Urban Intervention + Urban Living Award

Einreichungsfrist verlängert

>