RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Temporaerer_Pavillon_in_Dulwich_von_Pricegore_und_Yinka_Ilori_6940803.html

05.08.2019

Farbpalast für Sir John Soane

Temporärer Pavillon in Dulwich von Pricegore und Yinka Ilori


Die Dulwich Picture Gallery (DPG) ist ein Museum in einem südlichen Außenbezirk von London und wurde 1811–14 nach Plänen von Sir John Soane erbaut. Es gilt als das erste öffentliche, eignes für diesen Zweck erbaute Kunstmuseum in Großbritannien. Zum zweiten Mal ist sie in diesem Sommer nun auch Standort eines Sommerpavillons, der im Rahmen des London Festival of Architecture entstand und noch bis Ende September geöffnet hat.

Den von der DPG und dem Architekturfestival ausgelobten Wettbewerb hat dieses Jahr das junge Londoner Büro Pricegore gewonnen, das zusammen mit dem Designer Yinka Ilori den „Colour Palace“ entworfen hat. Der farbige Kubus zeigt Parallelen zwischen der Afrikanischen und der Europäischen Kultur auf. Die Holzlatten ergeben ein weithin sichtbares Muster aus geometrischen Formen, deren Farbigkeit sich mit wechselnder Perspektive verändert. Bei den Motiven hat sich Yinka Ilori von den Stoffmärkten in Lagos inspirieren lassen. Eine schöne Geste der Wertschätzung angesichts der Tatsache, dass viele Menschen in London afrikanische Wurzeln haben.


Die Form des Kubus erinnert an einen aufgestelzten Vorratsspeicher und damit an eine Praxis, die in beiden Kulturkreisen üblich ist. Die Konstruktion aus handbemalten Hölzern ruht auf überdimensionalen Sockeln, deren Ausmaß eher optischen Gesichtspunkten als der bauphysikalischen Notwendigkeit geschuldet ist. Der Pavillon ist leicht und zerlegbar und steht nämlich auf verstellbaren Metallstützen, die innerhalb der rotbemalten Betonschachtringe verlaufen. Trotz der konstruktiv bedingten Lücken in der Fassade bildet er einen angenehm schattigen Raum, der während des Festivals in wechselnden Nutzungen bespielt wird. Wie im Theater können Besucher über innen umlaufende Balkone das Geschehen von oben verfolgen.

Mit dem Colour Palace wollen die Verantwortlichen an den Erfolg des ersten Dulwich Pavillon anknüpfen: After Image von IF_DO  war ein Highlight des London Architecture Festivals 2017, das Büro hat seither viele Aufträge erhalten und seine Mitarbeiterzahl verdreifacht. Der Colour Palace ist noch bis 22. September aufgebaut. Momentan arbeitet das Museum mit der Immobilienagentur The Modern House am Verkauf. (tl)


Zum Thema:

www.dulwichpicturegallery.org.uk


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

In diesem Jahr erhält die Dulwich Picture Gallery einen äußerst farbenfrohen Gast.

In diesem Jahr erhält die Dulwich Picture Gallery einen äußerst farbenfrohen Gast.

Die geometrischen Muster des Sommerpavillons verändern die Farbe...

Die geometrischen Muster des Sommerpavillons verändern die Farbe...

...je nach Perspektive.

...je nach Perspektive.

Im Innenraum können die Besucher...

Im Innenraum können die Besucher...

Bildergalerie ansehen: 16 Bilder

Alle Meldungen

<

05.08.2019

Übernachten in Brückenwärterhäusern

Verstreute Hotelzimmer von Space+matter in Amsterdam

05.08.2019

Neue Universität für Milton Keynes

Hopkins Architects gewinnen Wettbewerb

>
DEAR Magazin
Haus für Grenzgänger
BauNetz Wissen
Digitaler Leuchtkörper
Baunetz Architekten
3deluxe
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort