RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Tagung_zur_Gruenen_Bauwende_in_Fuerth_7854164.html

18.02.2022

Nachhaltige Bauwirtschaft?

Tagung zur Grünen Bauwende in Fürth


In Deutschland verursachen der Bau und Betrieb von Gebäuden ca. 40 Prozent des CO2-Außstoßes und 52 Prozent unserer Abfälle. Die Baubranche steht vor der Aufgabe, diese Bilanz drastisch zu reduzieren, denn die Möglichkeiten eines ressourcen- und klimafreundlichen Bauens sind diesbezüglich bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. Allerdings werden durch steigende Baukosten und die dringende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum häufig weiterhin konventionelle Bauweisen bevorzugt, anstatt auf ökologische Materialien zu setzen. Denn auch die Preise für nachhaltige Rohstoffe wie Holz explodieren weltweit. Hinzu kommen Herausforderungen wie der wachsende Fachkräftemangel innerhalb der Branche und notwendige Digitalisierungen von Arbeitsabläufen. Darüber hinaus spielt auch der Umgang mit denkmalgeschützten Bestandsgebäuden als Ressource eine wichtige Rolle: Wiederbelebung und ein nachhaltiger Umgang eröffnen großes Potenzial.

Das alles wirft Fragen auf – nicht zuletzt an die Politik. Auf der Tagung „Grüne Bauwende“ am Donnerstag, 3. März 2022, ausgerichtet von der bayerischen Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stadthalle Fürth, werden diese und weitere Themen diskutiert. Nach einem Input der Präsidentin der deutschen Architektenkammer, Andrea Gebhard, setzt der Kongress drei Schwerpunkte:

Zum Thema „Bausteine für eine ökologische Bauwende“ referieren Christine Lemaitre (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), Hanaa Dahy (Architektin), Julia Mang-Bohn (Architektin) und Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe) unter anderem über nachwachsende Rohstoffe, Recycling und Sanierung bis hin zu experimentellem Bauen. Im zweiten Block „Bauwirtschaft zwischen Digitalisierung und Fachkräftemangel“ geben Rebekka Berbner (PwC), Tanja Leis (RKW Kompetenzzentrum), Gisela Raab (RAAB GmbH) und Julia Rank (Richard Rank GmbH) verschiedene Inputs. Der dritte Themenblock „Bauen im Bestand – Denkmalpflege als regionaler Wirtschaftsfaktor“ setzt sich in Beiträgen von Karin Dengler-Schreiber (stv. Vorsitzende des Landesdenkmalrats), Annette Liebeskind (Deutsche Stiftung Denkmalpflege) und Lydia Hahmann (Architects 4 future) mit einem nachhaltigen, ressourcenschonenden und klimapositiven Umgang mit Bestandsgebäuden auseinander.

Tagung
: Donnerstag, 3. März 2022, 16–20 Uhr
Ort: Stadthalle Fürth, Rosenstraße 50, 90762 Fürth

Interessierte können sich auf der Website der bayerischen Landtagsfraktion der Grünen zur Teilnahme anmelden.


Zum Thema:

gruene-fraktion-bayern.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Grüne Wende auf der Baustelle?

Grüne Wende auf der Baustelle?

Grüne Wende auf der Fassade?

Grüne Wende auf der Fassade?




Alle Meldungen

BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
BauNetz Wissen
Skelett in Farbe
Baunetz Architekten
ingenhoven associates
baunetz interior|design
Ein Haus bekommt Zuwachs
Campus Masters
Jetzt abstimmen!